Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


www-Subdomain bei Webadressen

11. März 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

no wwwno-www.org erklärt, warum bei Webseiten-Adressen, wie etwa www.domain.de, die Subdomain www weglassen werden sollte:

By default, all popular Web browsers assume the HTTP protocol. In doing so, the software prepends the ‚http://‘ onto the requested URL and automatically connect to the HTTP server on port 80. Why then do many servers require their websites to communicate through the www subdomain? Mail servers do not require you to send emails to recipient@mail.domain.com. Likewise, web servers should allow access to their pages though the main domain unless a particular subdomain is required.

Succinctly, use of the www subdomain is redundant and time consuming to communicate. The internet, media, and society are all better off without it.

Nachteil auch für Suchmaschinen-Ergebnisse

Viele Seiten sind sowohl unter www.domain.de als auch unter domain.de erreichbar, es wird jeweils der identische Seiteninhalt angezeigt. Allerdings werden z.B. von Google diese als getrennte Seiten angesehen, da sie unter einer unterschiedlichen Subdomain laufen. Dies kann u.a. folgende Nachteile haben:

  • Google verteilt den Pagerank, je nachdem zu welcher Seite (mit oder ohne www-Subdomain) verlinkt wird. Das bedeutet, dass die Seite einen kleineren Pagerank erhält aufgrund der Umverteilung auf die zweite Domain.
  • Google könnte dies als Missbrauch werten, da gleicher Content mehrfach unter aus Google-Sicht unterschiedlichen Domains verfügbar ist und als Resultat die Seite abwerten bzw. ganz aus dem Index nehmen.

Konsequenz für neue Webauftritte

Für neu publizierte Seiten empfiehlt sich daher, eine Umleitung für alle Anfragen an die www-Subdomain auf die Hauptdomain einzurichten. Wenn die Seite auf einem Apache-Webserver mit aktiviertem mod-rewrite-Modul läuft, so kann Folgendes in der .htaccess-Datei eingefügt werden:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www\.domain\.de$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://domain.de/$1 [R=301,L]
</IfModule>

Bestehende Webseiten

Bei Webseiten, die bereits längere Zeit bestehen, empfiehlt es sich allerdings eher nicht, alles von der www-Subdomain auf die Hauptdomain umzuleiten, da sich dies negativ auf bestehende Suchmaschinen-Ergebnisse auswirken kann.

Um allerdings die Koexistenz und damit die oben erwähnte Nachteile zu vermeiden, kann bzw. sollte man alle Aufrufe der Hauptdomain auf die www-Subdomain umleiten. Dies ist mit folgendem Code in der .htaccess-Datei möglich:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.domain\.de$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://www.domain.de/$1 [R=301,L]
</IfModule>

Informationen zum Artikel:

Weiterblättern im Blog:

Was ist ein Trackback?

2 Trackbacks/Pings:

  • 1

    Useless Knowledge Blog

    Trackback vom 12. März 2006, 17:01


    Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function eregi_replace() in /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-content/themes/sw-guide2/functions.theme.php:465 Stack trace: #0 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-content/themes/sw-guide2/comments.php(84): swg_formatCommentExcerpt('<strong>htacces...', 180) #1 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-includes/comment-template.php(1471): require('/kunden/151212_...') #2 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-content/themes/sw-guide2/index.php(148): comments_template() #3 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-includes/template-loader.php(74): include('/kunden/151212_...') #4 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-blog-header.php(19): require_once('/kunden/151212_...') #5 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/index.php(17): require('/kunden/151212_...') #6 {main} thrown in /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-content/themes/sw-guide2/functions.theme.php on line 465