Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Kein Zwangsneustart nach Windows-Update (Automatische Updates)

13. Juli 2006 von Michael | Anwendungen

Wenn „Automatische Updates“ in Windows XP Professional oder MCE aktiviert sind und kritische Sicherheitsupdates automatisch vom Betriebssystem heruntergeladen wurden, kommt von Windows eine Abfrage, ob man jetzt installieren will. Dabei sind nur 2 Optionen verfügbar:
Windows Update

Problem:

Klickt man die Abfrage durch Auswahl von „Später neu starten“ weg, kommt sie in 10 Minuten wieder. Und wieder, und wieder, und wieder… Solange bis man „Jetzt neu starten“ auswählt.

Lösung:

  • Start / Ausführen (oder <Win>-<R>), gpedit.msc eingeben und mit <Enter> bestätigen
  • In der linken Navigation zu folgendem Verzeichnis navigieren: Richtlinien für Lokaler Computer > Computerconfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows Update
  • Erneut zu einem Neustart für geplante Installationen auffordern“ doppelklicken
  • Die Standard-Einstellung von Windows XP ist „Nicht konfiguriert“, hier kann man nun z.B. folgendes einstellen, damit die Meldung anstatt alle 10 Minuten nur noch alle 5 Stunden erscheint:
    update2.png
  • Mit OK bestätigen

Informationen zum Artikel:

Weiterblättern im Blog:

Was ist ein Trackback?

3 Trackbacks/Pings:

19 Comments:

Gravatar

1

Tina

14. Juli 2006, 7:37

Moin Moin,
das ist ein toller Tipp, funktioniert aber nur für XP. Bei W2000 gibts den letzten Ordner „Windows Update“ nicht. Es soll aber bei http://www.soft-ware.net ein Tool geben, das diese Dinge übersichtlich konfiguriert. Gruß aus dem sonnigen Hamburg :) LG Tina

Gravatar

2

Gaby

14. Juli 2006, 12:06

Für diesen Tipp kann ich nur Danke sagen.
Werde das nachher mal ausprobieren. Mich nervt die Erinnerung auch gewaltig.
Meine Grüße kommen aus dem sonnigen Bremen. ;))
Liebe Grüße von Gaby

Gravatar

3

bhlogiston

14. Juli 2006, 16:08

Oh wie genial. Das muss sofort aufs Dringlichkeits-Notepad kopiert werden, damit ich die Sachen dann parat habe, wenn es mal wieder soweit ist. – Super Tipp!

Gravatar

4

Michael (Author)

14. Juli 2006, 22:55

Danke für Eure Rückmeldungen. Tina und Gaby, danke für die sonnigen Grüße, kann nur noch bewölkte Nacht-Grüße aus München zurückschicken ;-)

Gravatar

5

Ceryon

17. Juli 2006, 14:04

Hamburg dankt auch.

Gravatar

6

Unkn0wn

19. Juli 2006, 17:46

bei mir wird die gpedit.msc nicht gefunden…

dabei benutze ich win xp… bitte helft mir

Gravatar

7

Michael (Author)

19. Juli 2006, 21:30

Benutzt Du etwa XP Home Edition? Meines Wissens klappt das nur mit XP Professional oder MCE (wie ich oben schon angedeutet hatte).

Gravatar

8

Unkn0wn

21. Juli 2006, 13:01

Ja, ich besitze XP Home.
Mhhh, weiß jemand noch ne andere art die Meldung zu unterbinden?
Auf der Page, wo Tina meinte, finde ich nichts.

Gravatar

9

G Fuellen

19. November 2006, 14:22

HILFE!!
Bei mir ist das „Später neu starten“ gar nicht möglich, es ist eingegraut
und nicht klickbar. WAs tun?? Ich habe dadurch schon mal eine ganze
Stunde Arbeit verloren und mich dabei hilflos dem Windows-Schrott ausgeliefert gefühlt :-(

Gravatar

10

Schwippert

15. Februar 2007, 9:03

Toller Tipp, vielen Dank!

Gravatar

11

MacTV

15. März 2007, 16:08

Super Danke …. das habe ich heute gesucht…

Gravatar

12

dergerch

16. März 2007, 12:48

Klasse! genau das hat mich auch mal wieder genervt, Danke für den Tipp!

Gravatar

13

Christian Nobis

4. April 2007, 11:20

Vielen Dank für den Tipp und danke an Google, mich auf diese Seite geführt zu haben.

Gravatar

14

Yoshi

8. April 2007, 22:08

Für Windows XP home gibt es die temporäre Lösung den Prozess jeweils abzuschiessen. Er heisst „wuactul.exe“ oder so ähnlich.
Tastenkombination Ctrl(Strg)+Alt+Delete(Del/Entf)
Dann Registerkarte „Prozesse“ wählen und in der Liste den Prozess mit dem entsprechenden Namen suchen, anklicken und unten auf „Prozess beenden“ klicken, fertig.
Das kleine Gelbe Schutzschildsymbol mit dem Ausrufezeichen im Infobereich der Taskliste sollte daraufhin verschwinden.
Dieser Vorgang muss jedes mal wiederholt werden, wenn wiedereinmal ein solch ärgerliches Update heruntergeladen wurde. Es ist also keine definitive Lösung, dafür relativ einfach.

Gravatar

15

Lele`

17. April 2007, 16:57

danke für den super tipp!!!!!

hm mein Kumpel hat Home.. geht das nicht irgendwie anders? net das man immer den Prozess beenden muss!?

Gravatar

16

Tiger

21. Juli 2007, 8:39

Hallo Leute,

mein XP-Pro hat kein gpedit. Also habe ich die Sache so gelöst:
Systemsteuerung
Verwaltung
Dienste
Automatische Updates deaktivieren

Alles klar?

Tiger

Gravatar

17

MacTV

21. Juli 2007, 9:35

Nö …

hier geht es nicht um die Deaktivierung vom Updates,
sondern um den Neustart-Zwang nach einem Update.

Gravatar

18

Tiger

31. Juli 2007, 13:45

Hallo MacTV,

probiers einfach mal aus! Bei mir konnte ich den Neustart-Zwang abschalten. Und wennste die Kiste ohnehin irgendswann neu startest kannste die Auto-Updates wieder aktivieren.

Tiger

Gravatar

19

Dennis

6. Dezember 2007, 3:22

Bin gerade bis 3:20 Uhr jetzt schon wach um alle 10 Minuten den blöden Knopf zu drücken. Ich komme mir vor wie bei Lost in Staffel 2, verdammt! Das ist nicht witzig. Nun hab ich dank euch die Lösung. Und meine Webseiten (600 MB), können alleine weiter umziehen nach Arizona.

Die Kommentarmöglichkeit ist derzeit für diesen Artikel ausgeschaltet.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2016 Software Guide | ISSN 1864-9599