Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Aus wordpress.de wird wordpress.com

17. Dezember 2006 von Michael | Wordpress

In den letzten Wochen/Monaten wurden sämtliche Adressen von den Betreibern von wordpress.de auf wordpress-deutschland.org umgebogen. Ich bin nur sehr selten dort auf den Seiten, meistens eigentlich nur, um das Sprachpaket herunterzuladen, ganz selten auch mal im Forum. Daher ist mir das auch nur aufgefallen, als ich mal wieder meine WordPress-Weblinks aktualisierte.

Bisher war WordPress Deutschland immer noch über wordpress.de erreichbar, was auch jeder so gebookmarkt hatte, es gab seitens WP-Deutschland nie eine Information, dass sich etwas ändert, obwohl Medien genügend verfügbar wären: ein eigenes Blog, ein Forum und ein Wiki.

Am Freitag wurde man nun beim Aufruf von wordpress.de auf wordpress.org umgeleitet.

Wie man nun bei Felix Beck und in einem Wordress-Deutschland Forumbeitrag lesen kann, wurde wohl die Domain an die kommerzielle Firma Automattic Inc. übergeben, die u.a. wordpress.com betreibt. WordPress.com? Dort kann man kostenlos ein Blog hosten und sich aus gut 50 Themes eine eigenes Blog-Layout aussuchen. Will man aber z.B. das Aussehen leicht verändern (z.B. andere Linkfarben), so muss man 15 US$ (entspricht 15 Credits) bezahlen, damit darf man dann die CSS-Datei beliebig bearbeiten. Kostenaufstellung:
costs

Die Umleitung auf wordpress.org wurde aber mittlerweile wieder vorab herausgenommen, der Schweizer Betreiber von wordpress.de, Olaf A. Schmitz, sagt dazu im Forum:

Ja, unter WP.de wird demnächst kostenloses & werbefreies Bloghosting angeboten. Noch ist nicht alles in trockenen Tüchern, aber wir arbeiten dran.
(…)
Es gibt noch keine Ankündigung weil einiges schief gelaufen ist – dafür nochmal ein Sorry… bitte bleibt doch alle ein bisschen locker, die WP-Community verliert nichts – im Gegenteil…

Warum kommuniziert man nicht einfach offen und ehrlich? Auch bis jetzt gab es keinerlei Informationen, weder auf dem Blog, noch im Forum oder im Wiki.

Dafür steht aber unter wordpress.com bei der Anmeldung schon groß „wordpress.de“ neben dem Blognamen:
WP.de

Viele WordPress-Nutzer haben dafür gesorgt, dass wordpress.de hervorragend verlinkt ist. Das mindeste, was man nun erwarten würde, wäre ehrliche und frühzeitige Kommunikation. Aber Olaf A. Schmitz ist das wohl egal, und obwohl angekündigt, kommt immer noch keine Information, z.B. ist der letzte Blogeintrag von WordPress-Deutschland vom 4. November 2006.

Update 18.12.:
Nun gibt es auch verspätet die entsprechende Ankündigung im WordPress-Deutschland-Blog. Außerdem hat sich Olaf im Forum dazu geäußert:

Ein paar Worte zum Hintergrund:
Automattic wurde von Matt Mullenweg, dem Initiator von WordPress gegründet. Neben WP.com unterhält Automattic u.a. noch Akismet, bbPress und WPMU. Vor einiger Zeit hatten wir vor selber WP-Hosting a la WP.com anzubieten. Kurz darauf gab es ein Angebot, das Bloghosting über WP.com laufen zu lassen. Da Automattic andere Finanzierungsmöglichkeiten hat, sind die WP.com-Blogs komplett werbefrei – ganz im Gegensatz zu allen anderen großen deutschsprachigen Bloghostern.
Für das Hosting die Domain WP.de zu nehmen war nur konsequent. Für WPD ist es letzendlich nicht so wichtig unter welcher URL sie zu erreichen ist, aber für das Bloghosting im Zusammenhang mit WP.com war die de-Domain die beste Wahl.

WP.de linkt jetzt wieder auf WPD und im Blog habe ich einen Beitrag zum Thema geschrieben.

…und nein, ich bin kein Schweizer.

Warum das erst jetzt kam und nicht schon am Freitag, ist mir zwar völlig unklar, aber damit ist nun wohl wieder etwas Ruhe eingekehrt.

Informationen zum Artikel:

Weiterblättern im Blog:

Was ist ein Trackback?

2 Trackbacks/Pings:

  • 1

    The World in our Eyes

    Trackback vom 20. Dezember 2006, 15:44

    Wordpress.de wechselt Domain….... Vor ca. 2 Tagen staunte ich nicht schlecht als ich auf Wordpress.de klickt und auf einmal auf Wordpress.com redirected wurde. Auf verschiede…

  • Dass Wordpress.de verraten und verkauft wurde, darüber regte ich mich schon vor einiger Zeit auf. Nach einer Welle des Protestes (etwa hier und hier) wurde die Umleitung der Domai…

3 Comments:

Gravatar

1

tboley

18. Dezember 2006, 9:09

Vor ein paar Monaten habe ich mich in einem thematisch anderem Zusammenhang schon mal an WordPress.de gestoßen – bereits da habe ich in der Diskussion die Frage aufgeworfen, warum WordPress.de einer Privatperson gehört. Die Art und Weise, wie mit meiner Kritik umgeganegn wurde, hat bei mir zu einem vollständigen Rückzug aus dem WordPress.de Forum geführt.

Nach wie vor halte ich eine deutschsprachieg Anlaufstelle, die von vielen getragen wird (z.B. als Verein) für wesentlich sinnvoller als andere Formen. WordPress ist nur deshalb so groß geworden, weil es viele Menschen gibt, die mit Rat und Tat hilfesuchenden Blogern zur Seite stehen. Die meisten machen das in ihrer Freizeit und unentgeltlich.

Gravatar

2

Frank Helmschrott

18. Dezember 2006, 14:51

In der Tat – die Art und Weise wie man dort im Forum (nicht speziell Olaf) in der Vergangenheit mit Kritik umgegangen ist, hat auch mir nicht gepasst. Daher habe ich mich auch nur an das Forum gewandt, wenn ich sonst keine Möglichkeit hatte.

An Olaf selbst möchte ich ehrlich gesagt keine große Kritik üben. Er hat in der Vergangenheit sehr viel für die Community getan und wird dies mit Sicherheit auch in Zukunft weiterhin tun. Das herausragendste Beispiel ist hier sicher die Pflege der deutschen Version, die i.d.R. recht prompt nach der englischen zu kriegen war.

Dass er sich nun von Automattic engagieren hat lassen ist mehr als Verständlich. Das Hobby zum Beruf machen, nennt man das glaub ich und ohne die Details zu kennen beneide ich ihn ein wenig darum. Ohne Zweifel ist diese Geschichte hier äußerst ungünstig gelaufen – ein Kommunikationsproblem – wie so oft. Die deutschsprachige Anflaufstelle sollte sich aus meiner Sicht aber dadurch nicht verändern. Ob sie den allgemeinen Ansprüchen genügt, lassen wir mal dahin gestellt, aber so schlecht ist sie nun auch nicht, dass sie nur durch die Domain getragen wird/wurde.

EDIT:
derzeit scheint wordpress.de wieder auf die deutsche Seite weiterzuleiten.

@tboley: kopierst du immer deine kommentare von blog zu blog?

Gravatar

3

Michael (Author)

18. Dezember 2006, 21:24

@tboley:
Ich sehe nicht die Notwendigkeit, eine Community weg von einer Privatperson hin zu einem Verein zu steuern. Ich kenne einige Communities in der Hand von Privatpersonen, die seit Jahren sehr gut laufen. Ein Beispiel: das Lotus Notes/Domino-Forum atnotes.de mit über 200.000 Beiträgen, und mit dabei sind viele hochqualifizierte Leute, das ganze in der Hand einer relativ jungen Privatperson.

@Frank:
Sehe ich ganz genau so, und hätte ich wahrscheinlich genau so gemacht, ist ja nur eine Domain. Wenn mir jemand ein gutes und sinnvolles Angebot für sw-guide.de macht, dann ziehe ich halt zu der-sw-guide.de o.ä. um.

Nun, dass diese Weiterleitung noch nicht gewünscht war aber wohl versehentlich erfolgte ist das eine, aber spätestens nach Entdeckung wäre eine offene Kommunikation notwendig gewesen, und nicht erst Tage später. Eigentlich m.E. noch viel früher, nämlich ab dem Zeitpunkt der Umleitungen. Genau dies veranlasste mich dazu, an der Offenheit und Ehrlichkeit stark zu zweifeln.

Die Kommentarmöglichkeit ist derzeit für diesen Artikel ausgeschaltet.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2016 Software Guide | ISSN 1864-9599