Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Blog-Beiträge vom Monat August 2006 (Seite 2/3)

Entfernungsbestimmung im Gelände (2)

23. August 2006 von Michael | Webservice

Unter Entfernungsbestimmung im Gelände hatte ich bereits von einigen Möglichkeiten zur Entfernungsbestimmung im Gelände berichtet.

Bei F-LOG-GE habe ich nun von einem weiteren Webservice gelesen: Gmaps Pedometer.
Map

Dieser auf Google Maps basierende Webservice gefällt mir bisher am besten, da am schönsten bedienbar.

Eine weitere Anlaufstelle für Laufrouten gibt es noch bei der Community Jogmap.de, wo die Routen per Google-Maps-Einbindung ausgetauscht werden können.


Neue Version meines WordPress-Plugins Breadcrumb-Navigation

22. August 2006 von Michael | Wordpress

PluginGestern habe ich eine neue Version meines WordPress-Plugins Breadcrumb Navigation XT veröffentlicht.
Wer das Plugin noch nicht kennt: es ermöglicht eine sog. Breadcrumb-Navigation (Brotkrümelnavigation), welche man normalerweise nur von größeren CMS kennt, in WordPress.

Was ist neu:
Es wird nun die Anzeige der Kategorie(n) in der Breadcrumb-Navigation für einzelne Blog-Beiträge unterstützt bzw. kann per Option zugeschaltet werden.
Wurde also z.B. ein Blog-Artikel in der Kategorie „Suchmaschinen“ abgelegt, so kann die Brotkrümel-Navigation z.B. dann wie folgt aussehen:

Home > Blog > Suchmaschinen > Google hat Yahoo übernommen


Software und Tutorials zur Erstellung von Diagrammen

22. August 2006 von Michael | Anwendungen

Torte 2Unter List of nifty tools for drawing diagrams, charts and flow-charts hat Vitaly Friedman eine Übersicht über Software, Web-Andwendungen und Tutorials zur Erstellung von Diagrammen veröffentlicht.
Das ganze ist in Englisch und eine Erweiterung seiner ursprünglichen Veröffentlichung im Dr. Web Weblog.

Die Kommentare sind ebenso interessant, z.B. wird dort auf den Freeware-Mindmanager Freemind verwiesen, welches ich vor einiger Zeit schon mal vorgestellt hatte.

(via Pixelgraphix)


Balkengrafik direkt in Excel-Zellen ausgeben

22. August 2006 von Michael | Anwendungen

Mit einem einfachen Trick ist es möglich, Balken direkt in Zellen von Microsoft Excel darzustellen, ohne ein separates Diagramm zu erstellen:
Excel

Das ganze funktioniert mit der WIEDERHOLEN-Funktion (REPT im Englischen Excel): WIEDERHOLEN(Wiederholungstext;Multiplikator)

Als Wiederholungstext setzt man ein einzelnes Zeichen ein. Für eine Balkengrafik bietet sich das Pipe-Zeichen „|“ an. Multiplikator ist die Anzahl der Wiederholungen. Eine Zahl von 30 wiederholt also den Balken 30mal, dadurch werden eben die Effekte wie in dem obenstehenden Screenshot ersichtlich erreicht: WIEDERHOLEN("|"; 30)
Als Schriftart und -größe empfiehlt sich 8-Punkt Arial, damit das Ergebnis Balken ähnlich kommt. Zusätzlich kann man noch mit mehreren Farben arbeiten bzw. die Balken mit Hilfe von Bedingter Formatierung andersfarbig darstellen.

Weitere Informationen siehe unter Lightweight data exploration in Excel und More on Excel in-cell graphing, außerdem gibt es eine Excel-Datei zum Download.

(via digitalia)


Blog der Woche (3): Flickr Best Photos Selection

16. August 2006 von Michael | Entspannung

Diesmal stelle ich in der Reihe Blog der Woche ein Weblog vor, das weder durch viel Text glänzt noch stammen die gezeigten Inhalte vom Blogautor. Dennoch ist das Blog eine Bereicherung für jeden Feedreader.

Flickr Best Photos Selection stellt nämlich schöne Fotos aus Flickr vor, ein Beispiel:
Parkbank


London Street-Wars, Idee für Reality-Webservice

14. August 2006 von Michael | Webservice

KillerSpiegel Online berichtete Anfang August von einer etwas verrückten Freizeitbeschäftigung: Auftragskiller mit Wasserpistolen.

Eine Gruppe von etwa 200 Leuten spielen Opfer und gleichzeitig Auftragskiller, Ziel bei dem Reality-Game ist es, das von den Organisatoren ausgewählte freiwillige Opfer innerhalb von 1 Woche mit einer Wasserpistole zu „erschießen“. Der Killer ist dabei selber Gejagter, er wird nämlich parallel auch von jemandem gesucht.

Der junge Kommunalbeamte stellte seinem Opfer eine ganze Woche lang nach. Am letzten Tag musste er handeln: Wer binnen sieben Tagen nicht wenigstens einen Mordversuch macht, wird disqualifiziert. Frech mogelte sich Rafe in den Wohnblock der jungen Schwedin, die ihm als Opfer zugeteilt wurde, wich ihrem Abwehrfeuer aus und verpasste ihr eine kalte Dusche. Triumph!

Doch schon tags darauf wurde der frischgebackene Killer zum Freiwild: Sein Attentäter stürmte durch die offene Haustür hinter Rafe her, der filmreif übers Dach des Nachbarhauses entkam. „Der Kerl hat mir vielleicht einen Schrecken eingejagt.“ Tags darauf war zwar die Tür zu, aber das Fenster offen. Gnadenlos schlug der Mörder zu.

Es gibt allerdings in dem Artikel keinen Weblink, das ganze ist auch wohl ziemlich klein gehalten und so wie es aussieht gibt es tatsächlich keine Webseite als zentrale Anlaufstelle. Die offizielle Webseite ist streetwars.ca, aber wohl ohne interessantem Mehrwert.

Ich hätte erwartet, dass die ganze Verwaltung online über einen Web2.0-Webservice/Mashup erfolgt, also Google-Maps eingebunden, Chat, Benutzerprofile, Erfahrungsberichte, Calendar & Scheduling, Forum, Wiki, Shop für Ausrüstung (Wasserpistolen, Tarnkleidung, coole Sonnenbrillen, etc.) etc. etc. Das ganze natürlich lokalisiert, mit ein bis zwei Städten starten und dann expandieren.
Marktlücke? Ich glaube schon, könnte mir gut vorstellen, dass das eine größere Masse als nur 200 Leute in London anspricht.


Parallelinstallation von verschienenen Firefox-Versionen

14. August 2006 von Michael | Anwendungen

FirefoxIm Englischsprachigen Artikel Running multiple versions of Firefox wird beschrieben, wie man mehrere Firefox-Versionen parallel installieren kann.

Dies ist primär für Webentwickler interessant, die unter den verschiedensten Umgebungen die Webseiten testen möchten.

(via Aarakast)


1:1-Kopien von Blog-Artikel

14. August 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

DiebstahlImmer wieder liest und hört man von Webseiten/Blogs, die Inhalte anderer Blogs 1:1 kopieren und ohne Einholung einer Erlaubnis auf deren Webseite/Blog erneut einstellen.

Über einen Pingback, der wohl von Akismet als Spam markiert wurde, bin ich auf eine 1:1-Kopie eines Artikels von mir gestoßen.

  1. Original-Artikel (Math Comment Spam Protection Plugin)
  2. Kopie auf new cyber tech dot com (Tinyurl)

Das ist wohl ein Corporate Blog, jedenfalls werden unter der Hauptdomain diverse Produkte angeboten.

Eigentlich lassen meine rechtlichen Hinweise auf Software Guide 1:1-Übernahmen nicht zu, aber ich bezweifle, dass derjenige überhaupt ein Wort Deutsch versteht, er kommt nämlich wohl aus West Virginia, USA. Andererseits freut es mich, dass mein Englisch wohl nicht völlig schief klingt und der Inhalt von einem (vermutlich) Native-Speaker 1:1 übernommen wurde ;-)
Zudem wird ein wesentliches Kriterium eingehalten: er erwähnt bei allen Artikeln immer den Autor mit Link zur Webseite. Das ist auch der Grund, weshalb ich jetzt nichts dagegen unternehmen, solange er nicht jeden Artikel von mir bei sich aufnimmt.


Blogger werben für Blogs

14. August 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

BroadwaySowohl Basic Thinking als auch Dr. Web hatten eine Aktion gestartet, um auf Blogs in der Sidebar mit Screenshot zu verlinken.
Nun hat Horst über einen Kommentar auf eine Aktion in seinem Blog aufmerksam gemacht: Die Blog-Perle der Woche.
Wer also bei Robert oder Dr. Web nicht dran kam oder zusätzlichen Push möchte, kann bei Horst vorbeischauen.

Interessanterweise hatte Horst in meinem Beitrag Linktausch-Anfragen an Blogbetreiber auf die Aktion hingewiesen, obwohl sich das ganze jedoch vom klassischen Linktausch abgrenzt, denn bei Linktausch werden meist blind Links gesetzt ohne Interesse an der jeweils anderen Seite — und das kann weder mit einer klassischen Blogroll oder zeitlich begrenzter Werbeaktionen wie dieser verglichen werden.


Transcend StoreJet OTG

11. August 2006 von Michael | Gadget

Ein interessantes Gadget ist der StoreJet von Transcend: Mit dieser mobilen 30GB-Festplatte kann man ohne PC Daten von USB-Geräten direkt auf die Festplatte bringen. Ideal um z.B. Speichermedien für Digitalcameras einzusparen: wenn diese voll sind überträgt man die Daten einfach auf die Festplatte. Der StoreJet enthält einen Li-ion-Akku, somit ist man nicht auf ein Stromnetz angewiesen. Das Gerät ist ziemlich frisch auf dem Markt, die Preise im Web schwanken zwischen 120€ und 170€. Richtig interessant wird das ganze, wenn auch Geräte mit höherer Festplattenkapazität rauskommen.
Transcend StoreJet

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 3 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2021 Software Guide | ISSN 1864-9599