Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


WordPress-Update auf 2.3: Rückschritt?

28. August 2007 von Michael | Wordpress

WordPress kommt mit der Version 2.3 (aktuell haben wir 2.2.2) voraussichtlich am 24. September. Die wesentliche Änderung wird das nun fest eingebaute Tagging und die damit verbundene Änderung der Tabellenstruktur sein (siehe hierzu u.a. den Beitrag bei Frank Bültge).

Heute hat nun WordPress offiziell die Beta 1 herausgebracht. Soweit ich das blicke, werden bis zur Ende September erscheinenden endgültigen Version keine Features mehr eingebaut, sondern nur noch Bugs ausgebessert.

Mit jedem WordPress-Update dasselbe Problem: Funktionieren die eingesetzten Plugins noch? Es gibt wie gewohnt im offiziellen WordPress-Wiki eine Seite, auf der die bereits unter 2.3 getesteten Plugins aufgelistet werden: Plugin Compatibility 2.3. Am besten beteiligt Ihr Euch aktiv, testet also selbst die eingesetzten Plugins und tragt diese dann im Wiki ein: damit erhält die Community auch bald eine möglichst vollständige Übersicht ;)

Ich habe dort auch meine aktiv betreuten Plugins eingetragen, bis auf Edit Comments XT funktionieren bereits alle noch aktiv supporteten Plugins unter 2.3.

Haupt-Problem wird mit WordPress 2.3 das Tagging: Wer das Simple-Tagging-Plugin einsetzt (ursprünglich von mir entwickelt und von Amaury fortgeführt) wird schwer enttäuscht werden:

  • Type Ahead / Autovervollständigen der Tags ist nicht implementiert, dabei wäre es so einfach:
    Type Ahead
  • Keine CSS-Unterstützung für die Tag-Cloud, stattdessen wird der Style direkt im HTML ausgegeben (Kopfschüttel, jetzt fehlen nur noch table-Tags)
  • Die beliebten Ausgabe der „Related Posts“ (Ähnliche Beiträge) gibt es auch nicht
  • Die „Related Tags“ gibt es ebenso wenig und es wird nicht programmatisch unterstützt: Bei Simple Tagging konnte man halt via Sidebar-Menü bzw. URL sagen „gib mir alle Beiträge, die gleichzeitig die Tags ‚Urlaub‘, ‚Frankreich‘ und ‚Meer‘ enthalten“, also so wie man dies z.B. von del.icio.us kennt. Das in WP 2.3 eingebaute Tagging unterstützt das URL-seitig erst gar nicht, so dass hier auch eine Plugin-Lösung wohl schwierig umzusetzen ist, ohne dass man die Core-Dateien modifiziert.

Als vor einigen Monaten bekannt wurde, dass WordPress Tagging in die Core-Funktionen aufnimmt, haben bereits einige die WP-Entwickler darauf hingewiesen, auch das Simple-Tagging-Plugin hier zu berücksichtigen. Leider ohne Erfolg.

Generell wird in letzter Zeit vielfach die Vorgehensweise von WordPress m.E. wirklich zurecht kritisiert, siehe hierzu auch das Interview mit einigen WordPress-Ex-Entwicklern vom Juli 2007.

Informationen zum Artikel:

Weiterblättern im Blog:

Was ist ein Trackback?

19 Trackbacks/Pings:

  • 1

    Takealook

    Trackback vom 29. August 2007, 20:07

    Wordpress 2.3... Am 24. September 2007 soll die Version 2.3 von Wordpress erscheinen. Ok, für mich eigentlich kein Problem. Doch leider mußte ich heute auf Software Guide…

  • 2

    PHP5-Nutzung — Software Guide

    Pingback vom 30. August 2007, 15:46

    August 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog Im letzten Beitrag zu WordPress wurde bereits in den Kommentaren diskutiert, warum WordPress denn nicht endlich PHP4 fallen lässt und …

  • 3

    Gedanken - MTB Junkie

    Pingback vom 1. September 2007, 15:11

    gefreut. Denn endlich sollte die Tagging-Funktion automatisch mitkommen. Doch jetzt nun schreibt Michael Wöhrer im Software Guide, dass die Tagging-Funktion im Vergleich zu Si…

  • 4

    DimidoBlog » Bloglinks der Woche 27.08.-02.09.2007

    Pingback vom 2. September 2007, 22:38

    habe WordPress 2.3 als Alpha ausprobiert und für gut empfunden. Michael meint es wäre ein Rückschritt in der WordPress-Entwicklung. Seine Argumente kann ich gut nachvollziehen u…

  • 5

    WordPress Ticker (11) — Software Guide

    Pingback vom 5. September 2007, 0:02

    ist ein Artikel von mir zum geplanten Update auf die Version

  • Schreck. Wegen Michael Wöhrers Simple-Tagging-Warnung bin ich doch tatsächlich etwas ins Strudeln geraten. Wie sich inzwischen herausstellte, handelt es

  • 7

    Ein Müsli und ein Update — Marnems Sicht der Dinge

    Pingback vom 9. September 2007, 2:29

    erscheinen, die als großes Feature Tagging in den Kern des CMS integrieren soll und dafür einiges an Aufregung erzeugt, weil eine ganze Reihe an Addons den Versionssprung…

  • 8

    Wordpress 2.3 - Vom Unsinn der Tagclouds

    Pingback vom 20. September 2007, 11:16

    aus teilweise anderen Gründen finden es die Wordpress Experten Michael Wöhrer und Frank Bueltge: WordPress-Update auf 2.3: Rückschritt? WordPress 2.3 und die neue

  • 9

    u1amo01

    Trackback vom 24. September 2007, 11:00

    WordPress 2.3 steht vor der Tür... So langsam wird es ernst. WordPress 2.3 soll irgendwann heute verfügbar sein. Die fleißigen Leute vom WordPress-Deutschland-Team …

  • über WordPress 2.3 wissen solltest. Kritik an der neuen Tagging-Funktion übt sw-guide.de: WordPress-Update auf 2.3: Rückschritt? Die Tabellenänderungen beschrei…

  • 11

    SchnuttenSALAT

    Trackback vom 25. September 2007, 12:55

    Wordpress 2.3 ist da…... … und wird hier so schnell nicht eingesetzt. Warum? Nun, es handelt sich nicht um ein reines Sicherheitsupdate, sondern es wurden “größ…

  • WordPress-Update auf 2.3: Rückschritt? RSS 2.0-Kommentar -/- Kommentar schreiben -/- Trackback-URL

  • 13

    » Wordpress 2.3 ist draußen | | IM-BLOG

    Pingback vom 25. September 2007, 23:57

    So gibt’s etwa die “Must”-Funktion “verwandte Beiträge” nicht. Man muss hierfür ein extra Plugin verwenden. Da greift man doch einfach zum S…

  • 14

    Upgradest du schon oder gammelst du noch?

    Pingback vom 26. September 2007, 16:29

    draufhauen soll. Ich habe mich natürlich auch schlau gelesen und bin dabei unter anderem auf diesen gestoßen und habe mir das mal genauer durchgelesen und bin da irgendwi…

  • 15

    Wordpress 2.3 : Zahnarzt Wiesbaden

    Pingback vom 27. September 2007, 11:31

    Zeit hoffen, die alles richtet! Danke doc! Na ja, ich wollte wieder mal nicht hören! Oliver und Michael hatten vorgewarnt, wenigstens habe ich nicht wie Cristoph gleich

  • 16

    Erstmal kein Update auf WP 2.3 - Duerrbi & Michi

    Pingback vom 27. September 2007, 17:35

    kommen auf jeden Fall nicht in Frage, da alle liebgewonnenen Möglichkeiten aus dem Plugin nicht oder nur sehr schlecht implementiert wurden. Stichworte: BlogIntern, Technisches, a…

  • 17

    Dimension 2k

    Trackback vom 27. September 2007, 23:13

    Simple Tagging Plugin und Wordpress 2.3... Wie schon angesprochen, gab es beim Upgrade auf die neue Wordpress-Version ein paar kleinere Probleme mit dem Plugin Simple Tagging von h…

  • 18

    Der Linzer

    Pingback vom 1. Oktober 2007, 18:34

    nicht gleich auf eine bereits vorhandene und bewährte Lösung zurückgegriffen hat, entzieht sich nicht nur meinem Verständnis. Geschrieben von Ralph in WordPress…

  • 19

    Über das neue WordPress 2.3 — Software Guide

    Pingback vom 7. Oktober 2007, 2:07

    Wordpress Vor knapp 2 Wochen wurde WordPress 2.3 veröffentlicht. Ende August bin ich im Artikel «WordPress-Update auf 2.3: Rückschritt?» bereits auf diese Version anhand der da…

28 Comments:

Gravatar

1

Florian

29. August 2007, 0:04

Warum die WP Entwickler unbedingt Tagging implementieren müssen hab ich auch noch nicht verstanden. Dabei gebe es viel wichtigere Dinge, wie zB eine Version für PHP5 optimiert, immerhin wird der Support von PHP4 mit Ende des Jahres eingestellt.

Oh, noch was: Ich hoffe das man die fix eingebaute Taggingfunktion zumindest abschalten kann (und somit das grandiose SimpleTagging weiter nutzen kann). So wie bei den Widgets. Die kann man auch per Plugin deaktivieren um zB die Widgets von K2 zu nutzen.

Gravatar

2

Perun

29. August 2007, 0:41

Deswegen werde ich wie im Fall von 2.2.x auf 2.3.2 warten bis auf die neue Version update. Die Version 2.2 war auch relativ verbuggt und erst mit 2.2.1 bzw. mit 2.2.2 zu empfehlen.

Das kommt davon wenn man sich feste Termine setzt und zu wenige Entwickler hat.

Gravatar

3

Metty

29. August 2007, 6:11

Ich schliesse mich der Frage an, kann man das buildin-tagging abschalten?
Zum selber testen fehlt mir im Moment absolut die Zeit :-(

Gravatar

4

juliaL49

29. August 2007, 9:08

Das zweite Mal, dass eine Lösung zwar übernommen wird, aber in einer schlechteren Version. Wie Florian (1) schon meinte, ist das das Gleiche wie mit den Widgets, die man besser durch die Sidebar Modules ersetzt hätte.
Und wenn es beim Tagging wieder so kompliziert wird, dass die neue WP-Version das alternative Plugin völlig ausschaltet (wie bei den SBMs) werde ich sicher nicht auf 2.3 umsteigen, da ich erst seit Kurzem Simple Tagging nutze. In der Annahme, dass das mit der neuen Version unterstützt wird….
Vielleicht hilft ja Massenprotest?

Gravatar

5

Frank

29. August 2007, 9:53

@Florian: Tagging kam hinzu, weil es der priorisierteste Wunsch der Nutzer war. Warum die Lösung nicht annähernd so gut ist, wie die besagten Plugins … Schade. Die Termine finde ich ansonsten wichtig, ohne einen Leitfaden gerät so ein Projekt aus den Schienen. Wenn man wollte, dann könnte man es doch lassen, ich glaube nicht, dass man die Entwicklung nur aus Interesse am Nutzer vorantreibt. Allerdings finde ich es schade, dass man oft nicht einfach bestehende Plugin-Lösungen begutachtet.
Scheinbar sind alle Lösungen über dem Teich hinweg als nicht mehr so interessant.

In diesem Fall sollte man wohl wieder mal nicht den ständigen Wechsel mitmachen, warum immer gleich auf die aktuelle Version springen, wenn man mit dem System sehr zufrieden ist?
Die darauf folgende Version soll ein sehr gutes Caching-System bringen – das ist dann wohl schon eher ein Grund als nur die Tagging und Workflow beim veröffentlichen.
Also, mein Tippp, drüber nachdenken – muss man immer die aktuellste Version nutzen? Wäre WP nicht OpenSource, würden sicher nur ein Bruchteil der Nutzer immer so schnell nachziehen.

Gravatar

6

fwolf

29. August 2007, 11:19

falls ich mein Theme fix konvertiert bekomme für S9Y, schau ich mal, ob ich nicht sogar ein richtiges Tool dafür zusammen basteln kann.

wobei man nun dazu sagen muss: S9Y – wie andere auch – profitiert ja nun an dieser Misere um WordPress.

cu, w0lf.

Gravatar

7

Frank

29. August 2007, 11:39

Ich denke auch, dass S9Y und auch MT davon sehr profitieren.
Trotzdem meine ich, dass die Veränderung an der DB notwendig war. Hätte man die Tags nun rein mit neuen Tabellen oder bestehenden Tabellen erstellt, dann gäbe es Einbußen in der Performance und Flexibiliät. Aber auch das sind Gründe für ein gutes System.
Die Frage ist, können andere Applikationen, die so eine große Community im Rücken haben, alle ihre Nutzer zufrieden stellen. S9-User legen ja immer wieder die unkomplizierten Updates als wichtigen Punkt dar. Die Veränderungen im Backend sind aber im Verhältnis auch relativ gering, so dass meine, dass ein direkter Vergleich sehr schwer ist.

@Florian: Habe einige WP-Install auf PHP5 laufen und konnte bisher keine Probleme feststellen. Auch wenn WP noch nicht auf purem PHP5 aufbaut und noch immer Funktionen mitschleppt. Gerade habe ich wieder eine aktuelle Install laufen, da ich ein Plugin entwickelt habe, was PHP5 voraussetzt, auch hier keine Probleme.

Gravatar

8

markus

29. August 2007, 11:52

Ich bin gerade dabei für mein neues Blog auch das SimpleTagging-Plugin einzubauen. Kann es sein, dass der CSS-Vorschlag nicht mehr der aktuellste ist?

Ansonsten werde ich wohl nicht auf die 2.3er updaten, da ich mir jetzt sicherlich nicht die ganze Mühe mache, um es danach nicht nutzen zu können.

Gravatar

9

Florian

29. August 2007, 12:15

@Frank: Ja, WP läuft super unter PHP5. Keine Frage, aber es werden eben noch PHP4 Funktionen mitgeschleppt, und wenn der PHP4-Support ausläuft und in einer dieser Funktionen ein Bug entdeckt wird, ist das problematisch.
Und ja, Tagging ist ein Userwunsch, aber warum muss man immer seine eigene Suppe kochen? Man hätte sich mit den Pluginautoren zusammenreden können (wie du es auch meinst) und zB SimpleTagging als Standard-Plugin (wie Akismet) oder von mir aus auch direkt in den Code integrieren können.

Gravatar

10

Frank

29. August 2007, 12:28

@Florian: korrekt, deshalb war wohl auch Matt ziemlich sauer über die Einstellung von PHP4-Support.
Sehe ich auch so, aber man weis ja nicht, wie die Entscheidungen laufen und zu welchem Zeitpunkt. Das Problem ist, dass WP eine derart große Nutzergemeinde hat, dass es schon wieder schwierig wird auf die Wünsche einzugehen. Außerdem denke ich, dass wir deutschen Nutzer als Randgruppe zählen, wir sind nur ein Bruchteil einer großen Userzahl.
Gerade bei zusätzlichen Sachen, wei z.b. Tagging, schwöre ich ja eher mehr auf die Lösung Plugin bzw. optional. Die Blogogsphäre zeigt, dass einige den wirklichen Nutzen der Tags anzweiflen und die Mehrarbeit und mehr Daten nicht aufwiegen. Schöner wäre es daher, wenn es optional wäre, daher fand ich die Pluginlösung immer top.
Setze ich z.B. WP als CMS ein, dann lege ich null Wert auf Tags. Gleiches gilt doch für viele Weblogs, bei denen die Autoren nicht mal wissen, wozu das gut ist. Die Diskussion wird nur von Leuten geführt, die etwas tiefer einsteigen oder in anderer Linie damit zu tun haben.

Gravatar

11

Oliver

29. August 2007, 12:50

Urgs. Hatte ich nicht irgendwo gelesen, der Versuch, Simple Tagging zu integrieren wäre gescheitert, weshalb die Tagging-Funktion auf ein späteres WordPress-Release verschoben werden sollte? Das scheint ja jetzt mal ganz anders und ziemlich dumm gelaufen zu sein. Habari würde mich jetzt schon mal interessieren. Ob das in diesem Jahr noch etwas wird? ;-)

Gravatar

12

Michael Karbacher

29. August 2007, 16:09

Also, mein Tippp, drüber nachdenken – muss man immer die aktuellste Version nutzen?

Neue Versionen beinhalten in der Regel meistens ja auch Sicherheitsupdates, daher ist es vielleicht nicht so ratsam eine überholte Version zu benutzen. Welche Art von Sicherheitslücken durch neue Versionen behoben werden lässt sich leicht herausfinden genauso leicht liesen sich diese Lücken dann auch bei älteren WP Systemen ausnutzen.

Gravatar

13

Florian

29. August 2007, 16:24

@Michael (12): Normalerweise werden bei WordPress auch in älteren Versionen Sicherheitslücken gestopft. Zum Beispiel wurde Paralell zu 2.2.2 auch Version 2.0.11 veröffentlicht, die die gleichen Lücken stopft.

Gravatar

14

Michael (Author)

30. August 2007, 0:15

Vielen dank für Eure zahlreichen Kommentare, ich geb mal meinen Senf dazu :)

Zu „Tagging als Kernfunktion?“:
Tagging gehört m.E. mittlerweile durchaus zu einer Blog-Kern-Funktion wie etwa z.B. auch Trackbacks, Kategorien, Ausgabe schöner Permalinks, usw. Nutzen die meisten, wenn auch nicht alle. Daher begrüße ich es, wenn ein Blog-System Tagging von Haus aus enthält. Zumal es dann programmatisch noch besser integriert werden kann als dies mit einem Plugin möglich ist (auch: noch bessere Performance). Auch kann man dann auch gleich die Import/Export-Schnittstellen um Tags erweitern (für Serendipity, usw.).

Zu PHP4/PHP5:
M.E. sollte man eigentlich vom völlig veralteten PHP4 weggehen und erst gar nicht mehr unterstützen. Problem ist hier wohl aber, dass viele Webserver noch unter PHP4 laufen. Daher wagen wohl viele PHP-Projekte nicht den Schritt auf PHP5. Ich denke auch, hier besteht eine gewisse Befürchtung seitens WordPress, dass Kunden abwandern bzw. einige Neukunden WordPress erst gar nicht einsetzen wenn PHP4 nicht mehr unterstützt wird. Dennoch wird es m.E. Zeit, es zu wagen und sich von PHP4 zu verabschieden.

Zu „Soll ich auf 2.3 upgraden oder bleib ich einfach auf WP 2.2.x?“:
Nach meinem Kenntnisstand wird derzeit nur der 2.0.x-Zweig und der aktuelle Zweig (derzeit 2.2.x, ab Ende September dann nur noch 2.3.x) gepflegt: d.h. wenn z.B. neue Sicherheitslücken für WordPress in der Version 2.1.x oder nach Ende September in der 2.2.x gefunden werden, so wird es kein Update zur Schließung der Sicherheitslücke geben.
D.h. man ist zwangsläufig gezwungen, bald von 2.2.x auf 2.3.x upzugraden, um nicht in Gefahr zu laufen, dass etwa ein Hacker das Blog übernimmt.

Zu „Simple Tagging auch in WP 2.3 nutzbar?“:
Ich denke technisch gesehen ist es relativ einfach möglich, Simple Tagging auch unter 2.3 zu nutzen (und das eingebaute Tagging zu ignorieren): Simple Tagging nutzt eine separate Tabelle, d.h. hier sollte es schon mal keine Probleme geben. Lediglich die Integration der Kategorien (z.B. Anzeige auch der Kategorien in der Tagcloud) müsste im Plugin angepasst werden, weil es ja ab 2.3 eine neue Tabellenstruktur gibt. Aber grundsätzlich sehe ich da kein größeres Problem.

Gravatar

15

URmeL

30. August 2007, 9:29

Hat zwar nicht direkt mit dem Topic zu tun, aber wo wir gerade beim Thema WordPress sind: Welche Foto-Galerie ist die einfachste/schönste/beste für WordPress? Richte gerade ein WP-Blog für die Firma ein und würde ungerne erst alle durchprobieren müssen. Danke für Tipps!

Gravatar

16

markus

30. August 2007, 9:36

An so einer Gallerie hätte ich auch Interesse… :-)

Gravatar

18

Florian

30. August 2007, 10:10

@15+16: das hat aber tatsächlich nichts mit dem thema zu tun…

Mit dem Thema PHP4/PHP5 hab ich mich auch schon beschäftigt, und so gut wie jeder Webhoster hat mittlerweile PHP5 installiert, aber teilweise nicht standardmäßig „aktiviert“. Sprich, der Benutzer muss PHP5 manuell übers Control Panel, .htaccess, etc aktivieren. Deshalb sind meiner Meinung in den Statistiken noch so viele PHP4 und relativ wenige PHP5 Server angeführt. Als ich vor fast einem Jahr einen Webhoster suchte, hatte so gut wie jeder PHP5 drauf. Wenn jetzt Ende des Jahres der Support für PHP4 eingestellt wird, wird hoffentlich dann jeder PHP5 haben. Sicher, es wird noch zahlreiche Server mit PHP4 geben, aber zumindest alle virtuellen und managed sollten dann PHP 4 sein.

Gravatar

19

Florian

30. August 2007, 12:10

@Julia: Du schreibst das Eigeninitiave hilft, beantwortest die Frage aber trotzdem. Ich will ja nicht pingelig wirken, aber das ist Kontraproduktiv.

Gravatar

20

URmeL

30. August 2007, 13:06

@Julia: Danke, nett gemeint, aber wie schon geschrieben: Gefunden habe ich bestimmt ein Dutzend Galerien, meine Frage war, welche tatsächlich was taugt. Und da baue ich im ersten Step lieber erstmal auf Erfahrungen, anstatt mir alle zu installieren.

@Florian: Ich will auch nicht pingelig wirken, aber anstatt zu schreiben, dass das nichts mit dem Thema zu tun hat (das weiß ich selbst, siehe #15), wäre ein Hinweis auf ein besser passendes Thema vielleicht auch sinnvoller gewesen. Nichts für ungut!

Aber bitte wieder Back to topic, ich wollte nur eine Empfehlung, nicht den ganzen Kommentarbereich entführen. ;)
Wer noch eine Empfehlung hat, bitte per Mail (siehe Blog). Danke!

Gravatar

21

Lim_Dul

30. August 2007, 15:13

Zum Thema PHP4/5. Der Support für PHP4 seitens PHP läuft ja auch demnächst aus. Ich denke der generelle Umstieg auf PHP5 kommt jetzt so langsam.

Es gibt ja eine Initiative GOPHP5, die sich genau das zum Ziel gesetzt hat. Und es haben sich auch schon mehrere größere Projekte angeschlossen und angekündigt, das die nächsten Major Releases PHP5 only sein werden.

Gravatar

22

Michael (Author)

30. August 2007, 15:49

@URmeL: Bitte zukünftig Fragen dieser Art in einschlägigen WordPress-Foren stellen und nicht hier zu themenfremden Beiträgen. Danke.

Zu PHP4/PHP5:
Ich hab jetzt mal einen weiteren Artikel mit ein paar Statistiken usw. hierzu erstellt: PHP5-Nutzung

Gravatar

23

Leon

20. September 2007, 11:46

Der Tagging Support ist echt eine Lachnummer. Ich habe mich vorerst entschlossen noch bei 2.2 zu bleiben und Ultimate Tag Warrior fuers Tagging zu benutzen.

Gravatar

24

iKArus

25. September 2007, 9:25

Heute ist es dann passiert: WP 2.3 ist zu bekommen. Werde aber wohl auch erstmal beim 2.2.3 bleiben und hoffen, dass die Tage eine Lösung in Sicht ist. :(

Gravatar

25

markus

25. September 2007, 9:54

Hmn… ich bin gespannt.

Gravatar

26

tboggi

4. Oktober 2007, 1:13

Hallo Michael,

entweder ich habe es überlesen oder es ist bisher von Dir keine Aussage getroffen.

Wirst Du das Plugin der WP 2.3 anpassen bzw. weiter entwickeln. ?

Gravatar

27

Michael (Author)

12. Oktober 2007, 0:06

tboggi, welches Plugin meinst Du denn?

Gravatar

28

emse

31. Oktober 2007, 16:35

er meint sicherlich dein anti spam plugin… für die comments

Die Kommentarmöglichkeit ist derzeit für diesen Artikel ausgeschaltet.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2016 Software Guide | ISSN 1864-9599