Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Neues Blog-System in Arbeit: Gravitalis RS

2. November 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

GravitalisLothar Baier von Blogpimp (bekannt u.a. für seine WordPress-Themes) hat mit GravitalisRS mal eben ein neues Blogsystem in’s Leben gerufen. Es basiert auf dem Code von WordPress und hat das Ziel, extrem einfach zu installieren und zu bedienen zu sein und dabei alle notwendigen Funktionen zu enthalten ohne dass man zig Erweiterungen installieren muss.

Das klingt interessant und gleichzeitig nach viel Arbeit. Neben Habari ist dies nun ein weiteres in der Entstehung befindliches Blogsystem, welches man wohl weiter beobachten sollte.

Informationen zum Artikel:

Weiterblättern im Blog:

Was ist ein Trackback?

2 Trackbacks/Pings:

22 Comments:

Gravatar

1

Timo

4. November 2007, 13:41

Noch einfacher als WordPress? Na dann bin ich mal gespannt, wie man das umsetzen will.

Gravatar

2

Klaus

4. November 2007, 15:53

Das System der Erweiterungen von WordPress finde ich ganz sinnvoll. Da darf man dann wohl gespannt sein, ob das neue Blogsystem GravitalisRS wirklich „alle notwendigen Funktionen“ soweit beinhaltet, dass aktuell in WordPress installierten Erweiterungen überflüssig werden.

Gravatar

3

Jens

9. November 2007, 13:32

reicht dafür nicht an sich eine Version der aktuellen WordPress-Variante mit den entsprechenden Plugins im Verzeichnis sowie eine kleine Anpassung der Ausgangsdatenbank? Braucht es dafür wirklich ein neues System mit neuem Namen?

Gravatar

4

Holger

12. November 2007, 22:21

ich finde auch eine WordPress Version mit den wichtigsten Plugins als Paket würde auch ausreichen. WordPress ist nun wirklich einfaches und gut erweiterbares Blogsystem. Werde mir es mal anschauen, wenn die erste Beta raus ist.

Gravatar

5

mbr:points

13. November 2007, 7:21

dennoch sind gerade die erweiterungsmöglichkeiten das interessante, ehrlich, so kann man sich doch vom einheitsbrei abheben, oder nicht?

Gravatar

6

Fritten

15. November 2007, 22:49

Es kann nie alle notwendigen Funktionen beinhalten.
Es gibt immer was neues, was man „braucht“….
Trotzdem sieht es seeehr nett aus!

Gravatar

7

Andreas

16. November 2007, 16:38

Also einfacher als die Installation von WordPress kanns ja kaum sein. Wer mal Movable Type installiert hat mit Perl-Rechten etc. der ist von der Einfachheit von WordPress überwältigt :)

Gravatar

8

techno

19. November 2007, 18:30

Hmm.. Ich weiß nicht ob die Welt noch ein Blogsystem braucht. WordPress ist doch schon schön einfach und denoch sehr mächtig!

Gravatar

9

tex

20. November 2007, 12:32

Ich weiss ja nicht ob die Welt noch ein weiteres Blogsystem braucht.

Gravatar

10

Autochef

20. November 2007, 15:04

Ja, WordPress kann eigentlich alles was man braucht. Bin gespannt auf die Vorteile.
Wenn es nützlich ist wird es sicherlich seinen Weg in der Welt der Blogsysteme finden.

Gravatar

11

Nico

21. November 2007, 22:41

Ich sehe das so wie die anderen auch: Viel einfacher als WordPress geht die Installation ja nicht. OK, Gestataltung, Einbau, … stellen Anfänger schon vor größere Schwierigkeiten. Aber selbst da gibt’s ja haufenweise Themes :)
Aber ich bin gespannt, was die Jungs da zaubern werden!

LG, Nico

Gravatar

12

Jessaja

22. November 2007, 17:44

Noch einfacher geht die Installation an sich nur,wenn man sie ganz ohne Klick auskommen lässt. Aber vielleicht sind ja eher die Nacharbeiten mit Plugin installieren etc. gemeint.

Gravatar

13

Jens

22. November 2007, 21:47

Finde WordPress auch schon richtig gut…

Gravatar

14

stefan

28. November 2007, 13:23

Schade an WordPress ist aber, dass es eigentlich recht unperformant gestrickt ist. Ein nettes Projekt wäre doch mal ein performance-optimiertes WordPress.

Gravatar

15

Tomsen

29. November 2007, 13:47

Find WordPress schlicht und ergreifend absolut ausreichend, obwohl ich der leichten Performance-Kritik recht geben muss.

Gravatar

16

Xel

5. Dezember 2007, 23:22

Ob die Welt ein weiteres Blog-System braucht?
Wer es bezweifelt muss irgendwie die Entwicklung der letzten Zeit verschlafen haben.
Zum einen der ungeheure Datenhunger von WordPress – zum anderen noch die annähernde Monopolstellung die es Hackanfällig macht.
Dazu dann die tolle Idee alles in den Core rein ziehen zu müssen und dabei auf den Komfort zu verzichten, weil ja nur begrenzte Zeit zur Verfügung steht…

JA – die Welt braucht ein neues Blogging-System. Ich bin dabei mein eigenes zu schreiben – allerdings nur und ausschließlich für mich um sozusagen immer genau die Funktionen einzubauen, die ich grade brauche. Ein dauerndes Work-in-Progress System sozusagen. Dafür nicht Hackanfällig, da der Code sich a) dauernd ändert und b) niemandem bekannt ist.

Alles in allem finde ich also jedes weitere Blog-System klasse, die Tatsache, dass es allerdings ein WP mit allen möglichen Plugins im Hauptsystem werden soll klingt für mich wenig plausibel.

Gravatar

17

André

7. Dezember 2007, 4:34

Wieso nicht xel, Konkurrenz belebt das Geschäft, und müsste ich nich so oft updaten, wäre das für mich schon ein Grund zu wechseln.

Gruß André

Gravatar

18

Moritz

9. Dezember 2007, 12:12

Ist Gravitalis RS schon verfügbar? Hat´s schon jemand ausprobiert?
Um auch meine Meinung kund zu tun: mir reicht WordPress auch, es sollte allerdings nicht schaden, über den Tellerrand zu schauen, oder? ;-)

Gravatar

19

Hasan

22. Dezember 2007, 14:56

Ich nutze WordPress schon eine lange Zeit und würde auch nicht umsteigen. Aber für Neuanfänger evtl. interessant. Mal schauen wie der Support von Gravitalis RS geregelt wird.

Lg,
Hasan

Gravatar

20

Malte Landwehr

24. Dezember 2007, 11:52

Sehe ich das richtig, dass Gravitalis also nur so eine Art WordPress mit ein paar vorinstallierten Plugins ist?

Gravatar

21

Christopher

29. Dezember 2007, 14:48

WordPress ist schon recht einfach, auch zum Installieren. Aber was mit den Herausforderungen? ist das nicht so, dass wen eine Sache zu langweilig , sprich zu einfach, wird, dann hat man nach einer Weile keine Lust mehr damit zu arbeiten. Der Mensch ist doch von der Natur her ein Entdecker verfügt über erfinderische Fähigkeiten. Wenn alles Problemlos und supereasy verläuft dann ist das einfach nicht mehr interessant.
Ich arbeite mit einer Software, das relativ schwer zu installieren ist (Movable Type) aber dabei lernt man doch eine Menge – z.B. wie ein Server funktioniert und so weiter.

Ich glaube dass das Optimum in der Mitte liegt. Ein bisschen Schwierigkeiten und Probleme sorgen außerdem auch für geistige Entwicklung und Steigerung einer Fähigkeiten.

Gravatar

22

Marco

1. Januar 2008, 17:52

Wie wollen die neuen Systeme denn Erfolg haben? WordPress hat eine Riesen-Community, die das Projekt sehr schnell verbessert. Diese Community müssten die anderen Projekte erst aufbauen. Und das wird schwer, wenn Sie nicht gerade viel besser sind als WordPress.

Die Kommentarmöglichkeit ist derzeit für diesen Artikel ausgeschaltet.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2016 Software Guide | ISSN 1864-9599