Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


WordPress von latin1 auf utf8 umstellen

1. Januar 2010 von Michael | Wordpress

Nach dem Upgrade der Blogs auf WordPress 2.9 fiel auf, dass die Umlaute und andere Sonderzeichen nicht korrekt dargestellt wurden. d.h. „ĂĽ“ anstatt „ü“, „ö“ anstatt ö, usw. In der WordPress-Konfigurationsdatei wp-config.php standen vor und nach den Upgrade die Zeilen

define('DB_CHARSET', 'utf8');
define('DB_COLLATE', 'utf8');

und unter der WP-Adminstration > Einstellungen > Lesen stand UTF-8 unter der Option „Zeichensatz für Seiten und Feeds“. Weshalb wird dies jetzt nach dem Upgrade plötzlich zum Problem?

Ein Blick auf die MySQL-Tabellen via phpMyAdmin offenbart es:
phpMyAdmin

Hier sollte normalerweise utf8_general_ci stehen und eben nicht latin1_swedish_ci.

Schritt 1: MySQL-Tabellen auf UTF-8 umstellen

Nun gilt es also, die MySQL-Tabellen auf UTF-8 umzustellen. Ich habe hierzu einen MySQL-Dump erzeugt, d.h. mittels phpMyAdmin die Tabellen als Text-Datei exportiert. Danach habe ich, wie es auch auf Texto.de beschrieben ist, mittels Suchen/Ersetzen im Texteditor alle Vorkommnisse von CHARSET=latin1 durch CHARSET=utf8 ersetzt. Zum Schluss noch die Tabellen via phpMyAdmin leeren oder löschen und dann die bearbeitete Textdatei wieder hochgeladen. Als Ergebnis steht dann überall utf8_general_ci:

Alternativ kann man übrigens auch das WordPress-Plugin UTF-8 Database Converter eingesetzen. Aber aus irgend einem unerfindlichen Grund machte ich das ganze lieber manuell per Suchen/Ersetzen.

Schritt 2: Umlaute und Sonderzeichen konvertieren

Damit war es leider nicht getan, es wurden nach wie vor die Umlaute und Sonderzeichen wirr dargestellt ( „ĂĽ“ statt „ü“ usw.). Hier habe ich nun das Tool DSB’s Umlaut Korrektur (DUK) vom MySQLDumper-Entwickler eingesetzt (auf das Nils bei Perun aufmerksam machte).

Das ganze gestaltete sich sehr einfach: man muss nur in die mitgelieferte PHP-Datei die Datenbank-Daten eintragen (Server, DB-Name, Passwort) und diese dann auf den Webspace hochladen. Danach ruft man die Windows-exe-Datei duk.exe auf, gibt den Pfad zur PHP-Datei an und kann nun per 3 Mausklicks völlig entspannt das Zeichen-Wirrwarr automatisch korrigieren lassen.
DSB's Umlaut Korrektur

Damit wurden sämtliche Umlaute und Sonderzeichen im Blog wieder korrekt angezeigt.

Frank Bültge hat übrigens eine Übersicht aller Sonderzeichen zusammengestellt.

Informationen zum Artikel:

Weiterblättern im Blog:

Was ist ein Trackback?

5 Trackbacks/Pings:

  • 1

    Aus der Feder von 5432

    Trackback vom 22. März 2010, 13:55


    Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function eregi_replace() in /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-content/themes/sw-guide2/functions.theme.php:465 Stack trace: #0 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-content/themes/sw-guide2/comments.php(84): swg_formatCommentExcerpt('<strong>WordPre...', 180) #1 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-includes/comment-template.php(1471): require('/kunden/151212_...') #2 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-content/themes/sw-guide2/index.php(148): comments_template() #3 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-includes/template-loader.php(74): include('/kunden/151212_...') #4 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-blog-header.php(19): require_once('/kunden/151212_...') #5 /kunden/151212_80993/webseiten/wp/index.php(17): require('/kunden/151212_...') #6 {main} thrown in /kunden/151212_80993/webseiten/wp/wp-content/themes/sw-guide2/functions.theme.php on line 465