Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Blog-Kategorie: Gadget (Seite 1/2)

Desktop-Festplatte mit Schwingungsdämpfer

1. Februar 2009 von Michael | Gadget

Zu Hause arbeite ich hauptsächlich mit einem festen Desktop-PC, einem Dell Dimension 9150 Essential. In dem Rechner, mit dem ich eigentlich nach wie vor voll zufrieden bin, sind 2 Festplatten verbaut.
Da mittlerweile der Platz auf den Festplatten etwas knapp wird, war es Zeit, eine neue Festplatte einzubauen. Meine Wahl ist dabei aufgrund der hohen Geschwindigkeit und des guten Preis-/Leistungsverhältnisses auf die auf die 1TB große Samsung SpinPoint F1 (HD103UJ) gefallen.

Ein Nachteil dieser Platte sind allerdings lt. Anwenderberichten starke Vibrationen. In meinem Dell-Rechner sind für Festplatten blaue Plastikhalterungen am Gehäusefuß vorgesehen:
fuss

Weiterlesen…


Neuer iPod Classic

15. September 2007 von Michael | Gadget

Apple hat ja vor wenigen Tagen einige neue iPods herausgebracht. Nachdem ich bisher nur einen iPod Shuffle als MP3-Player nutzte, aber schon längere Zeit mit einem ausgewachsenen MP3-Player liebäugelte, der dank Festplatte die komplette MP3-Sammlung aufnimmt, musste ich jetzt zuschlagen, da es nun endlich einen iPod mit genügend Festplattenkapazität gibt. Vorgestern kam der gekaufte iPod Classic (160GB) an.

Zunächst mal ein paar Bilder; hier von vorne und von hinten:
iPod Classic von vorne iPod Classic von hinten

Weiterlesen…


CD-abspielender Mini-MP3-Player

14. August 2007 von Michael | Gadget

Du bist unterwegs, hast nur einen kleinen MP3-Player dabei und willst nun spontan eine CD anhören? Kein Problem mit diesem Player:
MP3-CD-Player

Ist wohl allerdings bisher eine reines Design-Konzept, von Yong-Seong Kim.


Mediacenter-Rechner für das Wohnzimmer

13. Juli 2007 von Michael | Anwendungen, Gadget

MCEViele setzen ja im Wohnzimmer konventionelle Hardware ein für TV, TV-Aufzeichnungen, Musik hören, DVDs ansehen, uvm. und haben dabei einiges an Gerätschaften herumstehen.

Ich hatte mich vor 2 Jahren dazu entschieden, einen radikalen Schritt zu gehen und alles aus dem Wohnzimmer zu verbannen bis auf einen Fernseher, Dolby-Surround-Receiver und … einen PC.

Den PC hatte ich vor 2 Jahren aus folgenden Komponenten selbst zusammengestellt:
Weiterlesen…


Navigationssystem Garmin nüvi 350

31. März 2007 von Michael | Gadget

Garmin nüvi 350Vor einigen Wochen war ich auf der Suche nach einem neuen portablen Navigationssystem für’s Auto, nachdem ich mit einem Medion-GPS (MD96700) sehr unzufrieden war.

Letztendlich habe ich mich für ein System von Garmin entschieden, und zwar für das nüvi 350, welches für gut 300€ erhältlich war. Gründe, warum ich mich für dieses GPS entschieden habe:

Weiterlesen…


Tipps für ergonomischeres Arbeiten am PC und Notebook

23. Dezember 2006 von Michael | Gadget

Alexander Greisle hat kürzlich zwei interessante Beiträge zum Thema ergonomischeres Arbeiten am PC und Notebook geschrieben:


Kuschelmuschel

1. Dezember 2006 von Michael | Gadget

Der folgende Beitrag ist ein Geschenk von einem Unbekannten und stammt aus der Aktion Blogwichteln.


HandschuheSie bibbern. Sie frieren. Sie klappern mit den Zähnen. Warum hat uns denn niemand gesagt, dass die armen Mikrosklaven in Japan hinter dünnen Reispapierwänden hocken und allein schon deshalb in die Tastatur hacken wie die Maniaken, damit ihnen warm werde? Hätten wir das gewusst, unsere Altkleider wären nicht bei Humana gelandet, sondern im nächsten Linienflieger nach Osaka.

Denn frei übersetzt wirbt ein japanischer Ebay-Shop für seine per USB beheizten Handschuhe für Tastaturarbeiter so:

Werde zum Objekt allen Neids, während deine Kollegen im Büro vor Kälte schlottern. So lange dein Computer läuft, kannst du die entspannende Wärme genießen – egal ob du telefonierst oder einen Film anschaust.

Gerade mal 59 $ (plus 20 $ Versand) soll der (in der Temperatur regulierbare) Stuss Spaß kosten – und nach Beendigung der Arbeit lassen sich sogar schicke Fäustlinge draus machen. Aber Vorsicht: Pro Handschuh wird ein Anschluss benötigt.

SlipperUnd nicht nur das: Selbst die fröstelnden Extremitäten am Südpol des Körpers sollen nicht unversorgt bleiben. Für schlumpige 89 $ frieren im japanischen Hackershop die Füße nicht mehr zu Klump. Denn die Original „USB Slippers” pumpen die nötige Wärmezufuhr auch nach ganz unten.

Wohin es führt, wenn die stromvernichtenden Server von Suchmaschinen und Internetprovidern sich in dem Maße weiterentwickeln wie bisher, das erzählen uns die Autoren Friebe und Passig in der Berliner Zeitung. Aber was soll das Unken! Stattdessen fordern für die Zukunft und das Büro: Zentral- und Fußbodenheizung per USB!


Videobrille für iPod Video

15. November 2006 von Michael | Gadget

Mittlerweile gibt es nun mit Myvu die schon lange angekündigte Videobrille für den iPod Video zu kaufen:
iPod Video

Myvu (Name stammt von “my view“) soll dabei wirken wie wenn man vor einem Monitor mit knapp 70cm Bildschirmdiagonale 2 Meter entfernt sitzt, dies klingt absolut akzeptabel. Es werden dabei 2 Displays mit 320 x 240 Pixeln Auflösung verwendet, weitere Details siehe in den Technische Daten. Völlig unklar ist allerdings, wie die Bildqualität dabei ist und das Bild subjektiv wirkt.

Neben dieser iPod-Brille gibt es noch eine Universal Edition, die mit sämtlichen Playern, die einen Video-Ausgang bieten, verwendet werden kann. Die iPod-Brille scheint sofort lieferbar zu sein, aber die Universal Edition ist bereits ausverkauft und nicht mehr bis Weihnachten zu haben. Beide kosten jeweils 299,- US$.

(via gadget-online)


Strirnlampe Petzl Tikka Plus

10. November 2006 von Michael | Gadget

Petzl Tikka PlusIch hatte das Problem, jetzt nach der Zeitumstellung weiterhin Laufen zu können. Man könnte nun entweder auf einem Laufband laufen, oder sich neben Straßen beleuchtete Laufstrecken suchen. Beides war keine Alternative für mich, daher suchte ich nach weiteren Möglichkeiten.

Nun habe ich ich mir eine Stirnlampe von Petzl besorgt, die Tikka Plus. Diese arbeitet mit 4 LEDs, hat verschiedene Helligkeitsstufen, wiegt ohne Batterien 45 Gramm und kostet etwa 35€.

Erster Eindruck:
Die Lampe wird mit 3 Micro-Batterien ausgeliefert, lässt sich gut am Kopf befestigen und wirkt in keinster Weise störend. Im Raum wirkt das Licht extrem hell und sehr tauglich.

Test im Gelände:
Nun kam die Härteprobe: ich habe die Lampe um 19:00 Uhr getestet, also in völliger Dunkelheit, da es derzeit bereits um 17:30 Uhr dunkel wird. Als Laufstrecke habe ich eine 10km-Strecke gewählt, wo es auch durch einen tiefen Wald geht.
Den ersten Kilometer geht es durch ein Wohngebiet, dank der Straßenbeleuchtung ist kein Licht erforderlich. Danach geht es auf einen Feldweg komplett ins Dunkle. Und hier bewährt sich die Lampe: sie leuchtet ausreichend den Kies-Weg aus, Hindernisse werden rechtzeitig erkannt. Es kommen auch ein paar Fahrradfahrer entgegen, von denen wird man ziemlich doof angesehen :-) Nun geht es weiter in den dunklen Wald: auch hier keinerlei Probleme beim Laufen, man sieht den Weg vor sich. Im dichten Wald empfiehlt es sich allerdings, dass man den Weg ungefähr kennt: da der Weg von Laub bedeckt ist, kann man u.U. schon mal vom Weg abkommen. Die Ausleuchtung der Lampe ist aber absolut ausreichend. Ich bin etwa 10-11 km/h gelaufen, bei Tempotraining könnte ich mir jedoch vorstellen, dass die Lampe nicht ausreicht. Für Ausdauerläufe ist sie jedoch ideal und es macht damit sehr viel mehr Spaß draußen zu Laufen als sich mit irgendwelchen Laufbändern zu vergnügen.

Die Lampe selbst nimmt man fast nicht mehr wahr und zu keiner Zeit fällt sie störend auf. Angeblich soll sie 100-150 Stunden mit einem Batterie-Satz durchhalten, aber selbst wenn es nur 10-20 Stunden sind, finde ich das in Ordnung. Ich kann die Lampe nur jedem empfehlen. Ausreden, es sei zu dunkel zum Laufen, greifen damit nicht mehr wirklich ;-)


iPod das Wegwerf-Produkt, oder wehe wenn der Akku defekt ist

3. November 2006 von Michael | Gadget

Gestern kam mein iPod Shuffle an. Der Shuffle gefällt mir sehr gut, sehr klein, sehr leicht, trotzdem gut zu bedienen, damit ein idealer Begleiter für’s Laufen für mich.
Bei der Größe stellte ich mir allerdings die Frage, was man denn macht, wenn der Akku mal nicht mehr die versprochenen 12 Stunden packt. Apple verweist da auf apple.com/de/batteries und 3 Klicks weiter kommt dann die Überraschung:
iPod Shuffle

Links der Preis, den man für das Neugerät inkl. Zubehör zahlt, 79€. Rechts der Reparaturpreis und der Preis, wenn man mal einen neuen Akku braucht. Logisch war Apple ja noch nie für mich.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 5 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2014 Software Guide | ISSN 1864-9599