Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Password Database

Password DBDies ist eine Passwort-Verwaltung für Lotus Notes/Domino 5 und höher. Es gibt einige Datenbank-Templates dieser Art – aber bisher konnte mich keine Lösung überzeugen, daher habe ich was eigenes entwickelt.

Screenshots:

Auszug aus den Features:

  • Ab Notes/Domino Version 5.03 einsetzbar
  • Sowohl Public- und Secret – Verschlüsselung möglich
  • Secret-Key-Namen werden in User-Profildokumenten zentral gespeichert
  • Leser- und Autorenfelder
  • ‚Burnt Passwords‘: Passwörter, die nicht mehr verwendet werden dürfen, können im Profildokument hinterlegt werden
  • Automatische Generierung von Zufallspasswörtern
  • Weiterleitung/Kopieren/Drucken deaktivierbar
  • Versand von Dokument-Links per Mausklick
  • Option um Passwörter nicht anzuzeigen, wenn Dokument im Lesemodus
  • Kopieren von Username und Passwort per Mausklick in die Zwischenablage
  • Übernahme aller Felder eines bestehenden Passwortes in ein neues Dokument („Copy into new password“
  • Option um Internet-Email-Passwörter zu verwalten
  • Wiederherstellbare Löschungen
  • Archivierungs-Funktion

Download

Bedingungen:

Sie können dieses Programm unter den Bedingungen der SOFTWARE GUIDE LIZENZ verwenden, weitergeben und/oder modifizieren.
Die Veröffentlichung dieses Programms erfolgt in der Hoffnung, daß es Ihnen von Nutzen sein wird, aber OHNE IRGENDEINE GARANTIE, sogar ohne die implizite Garantie der MARKTREIFE oder der VERWENDBARKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.
Details finden Sie in der SOFTWARE GUIDE LIZENZ.

Terms and conditions:

You can use, redistribute and/or modify this software under the terms of the SOFTWARE GUIDE LICENSE.
This software is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the
implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.
See the SOFTWARE GUIDE LICENSE for more details.

Mit dem Download dieser Software akzeptieren Sie diese Bedingungen.
By downloading this software, you are accepting these terms and conditions.

Spende

Eine kleine Spende per Paypal oder die Erfüllung eines Wunsches bei Amazon würde mich sehr freuen.

Wish List

Fragen? / Any questions?

Ich habe seit 18.01.06 die Kommentarfunktion hier aktiviert, Fragen können also im Folgenden gestellt werden.

As of 01/18/06 I have enabled comments on this page, feel free to post below any queries you have regarding this database (your e-mail address is required, but will not be published).

8 Comments:

Gravatar

1

Andreas

4. Dezember 2006, 14:56

Hallo Michael,

ich bin sehr an deiner Lösung interessiert und deshalb gerade am testen. Ich habe nur ein Problem, dass ich die Benutzer zwar als „Reader“ hinterlege, diese dann aber noch immer das Paßwort editieren bzw. auch speichern können.

Kannst du helfen, besten Dank, Andreas

Gravatar

2

Michael (Author)

4. Dezember 2006, 20:15

@Andreas, das klingt nach falschen ACL-Einstellungen. Am besten allen Leuten max. Autor-Rechte geben.

Gravatar

3

snore

18. Januar 2007, 10:04

Servus Michael,
nette Datenbank! Ich check’s aber noch nicht ganz, wie das mit dem Secret Encryption Key’s funktioniert. Was muss hier eingetragen werden? Ich erhalte sonst
bei Erstellung eines Passwort’s die Meldung, dass ich keinen Verschlüsselungsschlüssel
besitze. Danke für die Info!

Gravatar

4

snore

18. Januar 2007, 10:33

Hallo Michael,
sorry – das mit dem Key hab ich nun kapiert. Es wird der Private Schlüssel aus der Notes ID herangezogen. Aber eine weitere Frage: Kann der Zugriff so gesteuert werden, dass die Daten optimal verschlüsselt werden aber 2 Admins zugreifen können ?
Danke

Gravatar

5

Michael (Author)

19. Januar 2007, 22:57

snore, ähm Du kannst doch entsprechend Autoren und Leser deinieren, damit ist der Zugriff entsprechend gesteuert. D.h. zur Beantwortung Deiner Frage: ja.

Gravatar

6

Jan

13. März 2007, 11:06

Hallo Michael,

wir nutzen deine Passwort-Datenbank nun schon seit knapp einem Jahr.
Aber seit geraumer Zeit (1-2 Monaten) funktioniert die Datenbank am Arbeitsplatz eines Kollegen.

Es erscheint bei allen anderen die folgende Fehlermeldung:
„Sie können auf Teile dieses Dokuments nicht zugreifen, da es verschlüsselt und nicht für Sie vorgesehen ist oder Sie nicht über den Entschlüsselungsschlüssel verfügen.“

Wir sind jedoch alle als Autoren eingetragen, aber wie gesagt, nur einer kann drauf zugreifen.
Neue User kann ich jedoch anlegen, aber nicht auf alte angelegte zugreifen.

Hoffe du kannst mir weiterhelfen.

Gruß
Jan

Gravatar

7

Christoph

16. März 2007, 12:36

Hallo Michael,

ich bin eben am Testen der DB – leider habe ich etliche Probleme damit.
1. Ähnlich wie bei Jan – wenn ein neuer DB-Eintrag erzeugt wird und ein bestimmter User bekommt zusätzlich Author-Rechte per Eintrag verliehen, erhält er beim Öffnen dennoch die Fehlermeldung “Sie können auf Teile dieses Dokuments nicht zugreifen, da es verschlüsselt und nicht für Sie vorgesehen ist oder Sie nicht über den Entschlüsselungsschlüssel verfügen.”
Erst wenn der Eintrag nach Anlage geschlossen wird, nochmal geöffnet, editiert und nochmal gespeichert + geschlossen wird, dann kann der Benutzer ohne Fehlermeldung darauf zugreifen. Offenbar werden die Codes bei Neuanlage nicht mit den privaten Schlüsseln aller in der Authors-Liste geführten User verschlüsselt.

2. Wenn ein Nutzer in der Author-Liste angelegt ist (und die o.a. Prozedur durchlaufen wurde, er also Zugriff auf den Eintrag hat, kann er keine weiteren User in die Readers-Liste zufügen. Es klappt zwar prinzipiell, aber beim speichern erhält er die Fehlermeldung „Error: 4000 – Notes Error: You are not authorized to perform that operation
Line: 9
Procedure: Applib: Function: ‚GetProfileFieldValue'“

Ich bin leider von meinem Lotus-Wissen nicht ‚breitspurig‘ genug, um mir das anzusehen – vielleicht kannst Du ja helfen?

Ansonsten: Tolle Datenbank!

Was vielleicht noch ein interessanter Ansatz wäre:
1. Eine komplette unlöschbare History, wer wann welches Passwort eingesehen hat bzw. welche Berechtigungen exakt vergeben, verändert wurden
und 2. User, die zwar weiteren Personen Lese-Berechtigungen erteilen können, aber keinen Author-Zugriff haben, das PW also nicht ändern können sollen.

Wie groß wäre denn der Aufwand für so etwas?

Schönen Gruß

Christoph

Gravatar

8

Michael (Author)

30. März 2007, 22:50

@6 Jan / @7 Christoph: Ich habe leider nicht Zeit, die DB weiterzuentwickeln.

Die Kommentarmöglichkeit ist derzeit für diesen Artikel ausgeschaltet.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2016 Software Guide | ISSN 1864-9599