Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Blog-Beiträge getaggt mit «html»

Lokale Browser-Startseite

13. April 2007 von Michael | Anwendungen

Sehr viele Anwender haben wohl die Suchmaschine Google als Browser-Startseite hinterlegt. Ein Nachteil ist hierbei, dass es aufgrund der Ladezeit einen Moment dauert, bis letztendlich der Browser vollständig geladen ist. Zudem hat Google zuviel ungenutzte Fläche auf seiner Startseite, man nutzt ja eigentlich nur das Suchfeld.

Die sog. Personalisierten Startseiten (wie etwa Netvibes, Pageflakes, Google, u.v.m.). sind da als Startseite besser geeignet, allerdings nerven viele die teilweise sehr langen Ladezeiten und die fehlende Flexibilität bei der Einrichtung der Startseite.

Ich nutze daher schon seit ein paar Jahren eine eigene Startseite:
Startseite

Diese liegt in Form von HTML-Dateien auf der lokalen Festplatte und öffnet sich dadurch rasend schnell. Beim Öffnen des Browsers oder beim Laden der Startseite wird der Cursor automatisch in das Suchfeld von Google gesetzt. Alternativ hat man weitere Info-Dienste zur Verfügung.

Im unteren Bereich habe ich einige wichtige Links gelistet, um diese neben den Bookmarks schnell zur Verfügung zu haben (Screenshot u. Download enthalten nur ein paar Beispiel-Links). Oben Links verweise ich auf weitere Unterseiten, die Informationen enthalten welche man immer wieder mal braucht (z.B. wichtige PHP-Befehle, .htaccess-Cheatsheet, u.v.m.).

Download: Wer das ganze auch mal testen möchte, kann die Dateien hier herunterladen: browserstart01.zip (28k).

Installation: Die im zip-Archiv enthaltenen Dateien in ein beliebiges Verzeichnis ablegen, (z.B. d:\daten\browserstart\), danach die Datei index.html öffnen und im Browser dann die Seite als Startseite festlegen (in Firefox: Extras > Einstellungen > Allgemein > Start > Aktuelle Seite verwenden > OK).

Das war es auch schon. Natürlich ist das ganze nicht im Web verfügbar und muss somit auf jedem Rechner einzeln eingerichtet werden (wobei Ihr das natürlich auch das ganze auf Euren Webspace hochladen könnt). Außerdem sind zur Anpassung der Startseite HTML-Kenntnisse notwendig. Dafür ist es aber unschlagbar schnell und sehr praktisch. Ich finde auch die Suchleisten sehr viel praktischer als etwa das Suchleistenfeld von Firefox. Aber letztendlich ist das natürlich Geschmackssache ;-)


SelfHTML nun als Wiki

17. November 2006 von Michael | Webservice

Das seit 1995 existierende und stetig weiter geführte HTML-Nachschlagewerk SelfHTML hat nun mit SELFHTML-Wiki ein Wiki veröffentlicht:

Es ist deshalb nur folgerichtig, das Projekt weiter zu öffnen. Der pensionierte Schullehrer, der gerne Tippfehler beseitigt, kann in einer Wiki-Version von SELFHTML ebenso nützlich sein wie ein erfahrener Programmierer, der dem SELF-Publikum eine Einführung in die Welt der Algorithmen schenken will. Ein Autorenwerk wie früher wird SELFHTML nie mehr sein, so viel sollte allen klar sein, die nun den SELFHTML-als-Wiki-Entwurf begutachten. Die Frage ist allein, ob es weiter bei der Illusion bleiben soll, ein paar Redakteure könnten in Nebenbei- und Abundzuarbeit ein solches Werk stemmen, oder ob man lieber jetzt noch als wenn es endgültig zu spät ist gegensteuert. Das Gegensteuern besteht in dem Kalkül, dass der Erfolg des Wiki-Konzepts einerseits und die solide, große Fangemeinde des SELFHTML-Projekts gut zueinanderpassen. Alle Meinungen, auch gegenteilige, sind willkommen!

Siehe die Bekanntgabe im SELFHTML-Blog für weitere Informationen.


Die Krux mit Code-Blöcken und pre-Elementen auf Webseiten

5. Oktober 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

HTML sieht zur Darstellung von Quellcode das Inline-Element <code> vor. Will man den Quellcode als Block darstellen und z.B. auch einen Rahmen darum anzeigen oder eine andere Hintergrundfarbe für diesen Block vergeben, so kann man das <pre>-Element als Container vom <code>-Element einsetzen:

<pre><code>
function halloWelt() {
    $var = ‚Hallo, Welt!‘;
    echo $var;
}
</code></pre>

Das <pre>-Element sorgt hier dafür, dass Zeilenumbrüche und Leerzeichen 1:1 wiedergegeben werden, was ja normalerweise in HTML nicht der Fall ist. Damit kann man u.a. Code-Einrückungen schön darstellen.

Problem:

Ist eine Zeile länger als vorgesehen, so erfolgt kein automatischer Umbruch, sondern der Text läuft u.U. auch über die Sidebar hinaus:
01.png
Im Internet Explorer kann dieses Verhalten bewirken, dass die Sidebar dann unterhalb der Seite dargestellt wird.

Lösung:

Wie ich bei Lorelle gelesen habe, hat Tyler eine Lösung für diese Problematik gefunden. Mit etwas CSS-Code kann man einen Zeilenumbruch beim letzten Leerzeichen erzwingen, wenn der Text zu lang wird:

pre {
   white-space: pre-wrap;       /* css-3 */
   white-space: -moz-pre-wrap !important;  /* Mozilla, since 1999 */
   white-space: -pre-wrap;       /* Opera 4-6 */
   white-space: -o-pre-wrap;       /* Opera 7 */
   word-wrap: break-word;       /* Internet Explorer 5.5+ */
}

Allerdings weiß ich nicht, wie sich das ganze mit anderen Browsern, wie etwa Safari verhält, ich habe daher mal eine Test-Datei erstellt: pre-beispiel.html. Wäre prima, wenn das mal ein Mac-User testen könnte ;-)


Mit GotAPI alle Referenzen auf einer Webseite

23. August 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Über del.icio.us bin ich zufällig auf GotAPI gestoßen. Die Seite bietet viele verschiedene Referenzen und ist sehr schön bedienbar, links die Stichwörter, und rechts die Erklärung:
gotAPI

Es werden dabei viele unterschiedliche Referenzen unterstützt, u.a. HTML, CSS, Java, JavaScript, PHP, Perl, Ruby, etc.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 3 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2019 Software Guide | ISSN 1864-9599