Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Blog-Beiträge getaggt mit «code»

PHP: Anhand der Sprache des Besuchers Inhalte anzeigen

2. Juli 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

CodingWenn man auf einer in Deutsch gehaltenen Webseite Besucher, die nicht Deutsch können aber dafür Englisch, nicht aussperren möchte (z.B. Kontaktformular, Kommentare, etc.), so gibt es die Möglichkeit, anhand der vom Besucher eingestellten Sprache den entsprechenden Inhalt anzuzeigen.

Ich habe dazu eine PHP-Funktion geschrieben, die sich darum kümmert: get_language.txt

Die Funktion kann man nutzen um je nach Sprache des Besuchers den Inhalt in Deutsch oder Englisch anzuzeigen. Sobald der Anwender eine deutsche Sprache im Browser definiert hat – auch wenn diese nicht an erster Stelle ist – wird Deutsch angezeigt. Ist keine der deutschen Sprachen definiert, wird Englisch angezeigt.

Beispiel für den Einsatz:

$swg_comm06 = get_sglang('Pingback von ', 'Pingback by ');
$swg_comm10 = get_sglang('Kommentar schreiben:', 'Leave a comment:');
$swg_comm11 = get_sglang('Bearbeite Deinen Kommentar:', 'Edit your comment:');

Die Variablen enthalten die entsprechenden deutschen oder englischen Inhalte, welche per echo zur Anzeige gebracht werden können.

Ich setze das ganze auf Software Guide im Kommentarbereich ein, da ich hier Inhalte in Englischer Sprache anbiete (alle WordPress-Plugins) und dementsprechend viele Kommentare in Englisch kommen.

Übrigens kann man kann das ganze testen, indem man im Browser die deutsche Sprache entfernt. Unter Firefox: Extras > Einstellungen > Erweitert > Sprachen bearbeiten.


Gravatar-Performance

6. Juni 2006 von Michael | Webservice

Globale Avatare, die auf gravatar.com Email-Adressen zugeordnet werden können, sind eine feine Sache:
Postet man auf einer Webseite welche das unterstützt, so wird automatisch ein kleines Bildchen angezeigt. Gerade sehr viele Weblogs nutzen diesen Service. Die Integration ist auch sehr einfach:

Man lässt via <img src="xxx"> das Gravatar anzeigen, wobei xxx wie folgt zusammengesetzt wird:

  • http://www.gravatar.com/avatar.php?gravatar_id=
  • + Email-Adresse des Autors, in MD5 umgewandelt
  • + zusätzliche Optionen (siehe How the URL is constructed)

Beispiel-Aufruf für WordPress:

<?php
echo '<div class="gravatar"><img src="http://www.gravatar.com/avatar.php?gravatar_id=' . md5($comment->comment_author_email) . '&rating=PG'
. '&size=40' . '&default=http://www.test.com/mein_leeres_avatar.com' . '" alt="Gravatar" title="Gravatar von '; comment_author(); echo '" /></div>' . "\n";
?>

Problem:

Gravatar.com ist zeitweise stark überlastet und manchmal gar nicht mehr erreichbar. Dies bedeutet, dass die Ladezeiten auf Seiten, welche die Gravatare zur Anzeige bringen, entsprechend verzögert werden.

Caching:

Unter WordPress gibt es das Plugin Gravatars (Skippy), welches mittlerweile verbessert und als Gravatars2 (ZenPax) veröffentlicht wurde.
Das Gravatars-Plugin von Skippy hatte ich längere Zeit im Einsatz, aber dann deaktiviert, da das Caching wohl nicht sauber läuft. Teilweise hatte ich damit massive Performance-Probleme, Beiträge mit mehr als 10 Kommentare brauchten etliche Sekunden, bis sie geladen waren.
Daher hatte ich gehofft, dass Gravatars2 (ZenPax) diese Probleme löst. Allerdings flogen mir beim Testen nach der Aktivierung in der WP-Administration nach dem Klick auf die Plugin-Option „Refresh“ mehrere MySQL-Fehlermeldungen um die Ohren. Auch nicht vertrauenserweckend.

Lösung?

Derzeit habe ich Gravatare abgeschaltet. Ich überlege allerdings, eine PHP-Umsetzung zu entwickeln, die nach einer vorgegebenen Zeit (z.B. 1 Sekunde) den Ladevorgang abbricht und ein Bild mit dem Inhalt à la „Gravatar.com ist zur Zt. langsam bzw. nicht erreichbar“ anzeigt.
Mittel- bis Langfristig bleibt zu hoffen, dass Gravatar endlich von Google oder Yahoo gekauft wird, die dem Dienst dann eine entsprechende Infrastruktur spendieren :-)


Neues Code-Snippet-Verzeichnis

14. Mai 2006 von Michael | Webservice

Snippet CenterThomas Bandt bietet mit dem snippetcenter ein neues Snippet-Verzeichnis an.
Ziel ist es, dass Besucher dort kategorisiert nach Programmiersprachen und Themengebieten immer wieder benötigte Code-Snippets kopieren können bzw. eigene Code-Snippets hochladen.

Man kann beim Einstellen eines Snippets eine neue Kategorie angeben, wenn die gewünschte noch nicht vorhanden ist. Diese werden dann von Thomas entsprechend gepflegt.

Eine Registrierung ist nicht erforderlich, zudem ist die Seite nicht mit Werbung überladen, nur hier und da findet sich ein ein Google Adsense-Werbeblock.

Bewertungen und Filter- und Sortiermöglichkeiten sollen noch folgen.

Meines Erachtens eine gute Idee, die Seite ist sehr übersichtlich aufgebaut und im Gegensatz zu anderen Seiten dieser Art ist kaum Werbung vorhanden. Ich werde gelegentlich auch mehrere Snippets hinzufügen.

(via Gutermann)

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 3 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2021 Software Guide | ISSN 1864-9599