Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Blog-Beiträge getaggt mit «rss»

300 abonnierte Feeds einfach verwalten

26. Juni 2007 von Michael | Anwendungen

Marcel beschreibt auf neunetz.com, wie er seine 300 Feeds liest und verwaltet, ohne dass es eine Qual wird.

Grundprinzip ist bei ihm die Priorisierung, also alles was er nicht verpassen darf, kommt in Ordner „Prio 1“, alles was nicht ganz so wichtig ist, in „Prio 2“, usw. Kristallisiert sich ein Blog als nicht mehr so interessant heraus, wandert es weiter runter, bevor es ganz rausfliegt.

Ich arbeite ziemlich ähnlich, allerdings ohne Zwischenschritte, folgende Ordner verwende ich: Eigene, Favoriten, Rest, Bei Langeweile, Probe-Abo.

Was Blogger zum Thema Feed besser nicht machen sollten, hab ich übrigens vor mehreren Wochen im Artikel Warum wird der Feed nicht abonniert oder wie wird man Feed-Leser los? beschrieben.

(via BasicThinking)


Warum wird der Feed nicht abonniert oder warum springen Feed-Leser wieder ab?

1. Mai 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Vor ein paar Tagen hatte ich bereits ein paar Gründe aufgeführt, die dazu führen können, dass Leser Feeds wieder aus dem Abonnement herausnehmen, also ‚De-Abonnieren‘. Dank zahlreichem Feedback von Roman, Farlion, Jared, Daniel, Marcel, SuMu, Hilmar, prinzzess, Ralph, Htwo, Gabi, chris-b, Robert und tboley und weiterer Überlegungen kann ich nun nochmal die Gründe neu zusammenfassen.

Weiterlesen…


Wie man RSS-Leser los wird

28. April 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Immer wieder kommt es bei Blogs zu Situationen, in denen es einem Blogleser zu viel wird und ein RSS-Feed plötzlich aus dem Feedreader gelöscht wird.

Häufige Gründe sind wohl:

Umstellung des RSS-Feeds auf Auszüge:
Siehe dazu die Diskussion Volle oder gekürzte RSS Feed?. Dies ist für mich persönlich der häufigste Grund, Feeds erst gar nicht zu abonnieren. Manchmal wäge ich auch ab, welche Blogs ich noch bei mir aufnehme, da ich aus Zeitgründen nur eine begrenzte Anzahl an Feeds berücksichtigen kann. Feeds mit Auszügen machen mir da die Wahl immer einfach, sie fliegen nämlich raus und werden durch Blogs mit vollständigen Feeds ersetzt bzw. kommen erst gar nicht rein.

Verarschung:
Gerade erlebt: Im Feed wird folgender Tipp als Überschrift angepriesen: „Die haeufigsten Abweichungen im Zertifizierungsaudit„. Allerdings erscheint wohl im Feedreader nicht der komplette Inhalt. Also wechselt man in das Blog und sieht Folgendes:
Ärger
Natürlich wird daraufhin dieses Blog sofort aus dem Abo herausgenommen.

Werbung im RSS-Feed
Auch viel diskutiert, viele RSS-Leser tolerieren jedenfalls Werbung im Feed nicht und löschen Feed-Abos, die auf Werbung umstellen.

Fehlerhafte Feeds
Oftmals ist der generierte Feed fehlerhaft bzw. wird nicht korrekt interpretiert. Hier ist es für Blogbetreiber hilfreich, den eigenen Feed im Feedreader der Wahl zu abonnieren, um etwaige Probleme schneller festzustellen.

Welche Gründe führen bei Euch dazu, Feeds aus Eurem Feed-Reader rauszuwerfen oder erst gar nicht aufzunehmen?


Serendipity-Plugins – Fremder RSS/OPML-Blogroll Feed

7. Februar 2007 von Farlion | Serendipity

Fast jedes Blog bietet heute Feeds an, die über Feedreader gelesen werden können und den Leser über Aktualisierungen informieren, ohne dass sie jedesmal das gewünschte Blog aufsuchen müssen.

Diese Feeds bieten aber auch die vorteilhafte Möglichkeit, die Artikel auszugsweise oder auch nur die Überschriften ausgewählter Blogs, auf der eigenen Seite anzuzeigen.
Bei Serendipity geht das ganz hervorragend mit folgendem Plugin:

RSS-Plugin

Das Plugin findet Ihr unter Seitenleisten-Plugins/Frontend: Externe Services.

Weiterlesen…


Feed-Duplikate beim Online-Feedreader Bloglines

23. September 2006 von Michael | Webservice

Beim Online-Feedreader Bloglines waren von Software Guide folgende Feeds verzeichnet:
Bloglines vorher
Das erschien, wenn ein Bloglines-User auf ein Bloglines-Bookmarklet oder Subscribe-Link zum Abonnieren des Blogs klickte.

Das ist natürlich sehr verwirrend, weil der User so nicht wirklich weiß, welchen Feed er denn nun nehmen soll. Das ganze kann man auch in einigen anderen Blogs beobachten, z.B. Perun (11 verschiedene Feeds), Basic Thinking (16 verschiedene Feeds), Blogging Tom (7 verschiedene Feeds), usw. Dabei fällt auf, dass zum Teil Feeds mit identischer URL doppelt gelistet werden und jeweils eine unterschiedliche Anzahl Leser haben.

Lösung

Weiterlesen…


Feedburner erklärt Zugriffs-Statistiken am Beispiel von Techcrunch

14. September 2006 von Michael | Webservice

FeedburnerIm Blog des Webservice Feedburner, an den man Blog-Feeds outsourcen kann um Traffic einzusparen und Zugriffs-Statistiken auszuwerten, wurde vorgestern ein interessanter Artikel veröffentlicht: A Peek Inside TechCrunch’s 100k Subscriber Milestone.

Es wird dort anhand des Erfolgs-Blogs Techcrunch u.a. beschrieben, wie die Statistik ermittelt und zusammensetzt wird.
Wirkliche Geheimnisse werden allerdings nicht verraten. Insbesondere die in vielen Fällen hohe Anzahl an Firefox-Live-Bookmarks-Nutzer wurde in der Vergangenheit mehrfach kritisiert, aber darauf wird in dem Artikel gar nicht eingegangen.

(via Dr. Web)


Lt. Focus 5% Blogger in Deutschland?

30. Juli 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

StifteWie das CIO-Weblog berichtet, sollen lt. morgen erscheinendem Focus-Artikel 5% aller Deutschen bloggen, wie wohl eine Umfrage unter 1.010 Teilnehmern ergeben hat.

Meines Erachtens ist die Zahl völlig falsch und viel zu hoch gegriffen. dies würde ja bedeuten, dass von den gut 80 Millionen Einwohnern in Deutschland über 4 Millionen bloggen.

Ich vermute, dass nicht mal 1/2 Million erklären kann, was z.B. RSS oder ein Trackback ist. Meines Wissens bzw. meiner Einschätzung nach haben wir in Deutschland mehrere hunderttausend Blogger, und nur die wenigsten davon haben mehr als 10 Besucher / Tag.

Lt. einer anderen Studie von November 2005 führen 4% aller deutschsprachigen Internetnutzer ein Weblog. Das klingt schon wesentlich anders: 1.) deutschsprachig, 2. Internetnutzer und nicht Einwohner aus Deutschland.


Top 5 Social-Media-Tools

26. Juli 2006 von Michael | Webservice

Martin hat mir ein anderes Stöckchen zurückgeworfen ;-) Es wird die Frage nach den Top 5 Social-Media-Tools gestellt, die ich einsetze.

  • Bloglines: Mein Lieblings-Online-Feedreader, sehr komfortabel, nicht überladen mit Funktionalität die keiner braucht und ist eigentlich immer erreichbar und läuft performant zu jeder Tageszeit.
  • del.icio.us: Bookmarkverwaltung, kennt wohl jeder. Für mich unverzichtbar, wobei in letzter Zeit auch Mr. Wong als Alternative aus Deutschland gelobt wird, wohl nicht zuletzt weil Herr Wong auch nette Pakete verschickt.
  • WordPress: Das führende Blog-CMS, kann ich jedem, der sich ein eigenes Blog auf einem Webspace aufsetzen will, uneingeschränkt empfehlen. Alternativ ist auch wordpress.com interessant, dort kann man sich ein kostenloses Blog hosten und erhält eine URL nach dem Schema „name.wordpress.com“.

Das sind 3 Social-Media-Tools, die ich ständig benutze. Ansonsten hab ich jetzt ein kleines Definitionsproblem. Was ist ein „Social-Media-Tool“ überhaupt? Fällt da auch Firefox darunter? Was ist mit Email-Clients?
Ich nehm jetzt zur Liste einfach noch 2 Webservices dazu, da sind sowohl Wikipedia als auch Qype meine weiteren Favoriten, um die Fünf voll zu machen.

Das Stöckchen werfe ich weiter zu Alexander und Manfred (der das vielleicht zum Anlass nimmt, um mit seinem Blog weiterzumachen ;-)


Google Blogsearch und Indizierung von RSS-Feeds

10. Juli 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Update – aktualisierter Artikel: Feeds von Suchmaschinen ausschließen

Google BlogsearchIm Beitrag Im Beitrag Feeds per robots.txt von Suchmaschinen ausschließen hatte ich beschrieben, wie man RSS-Feeds von Suchmaschinen ausschließt, da diese leider oftmals weit oben in den Trefferlisten erscheinen. Insbesondere die Artikel-RSS-Feeds sind hier relevant.

Nun berichtet dort Alexander vom work-innovation Blog im Kommentar, dass seiner Beobachtung nach damit die Goolge-Blogsearch ausgeschlossen ist.

Google Blogsearch? Ja, es gibt einige Suchmaschinen, die sich auf das Durchsuchen von Weblogs spezialisiert haben, und entsprechend neueste Beiträge auch ganz oben anzeigen. Eine dieser Suchmaschinen ist eben Google Blogsearch. Mir war vor ein paar Wochen schon einmal aufgefallen, dass dort meine Webseite nicht wirklich gut gelistet ist, und bei Eingabe relevanter Keywords meine Seiten nicht bzw. nur ganz unten erschienen, ganz anders als in Google. Habe das nicht weiter beachtet und abgehakt, da der Service noch Beta ist.

Aber der Hinweis macht nun vieles klar. In der Hilfe von Googles Blogsearch steht:

Wenn Sie keine Website-Feed für Ihr Blog veröffentlichen, wird es nicht in die Blog-Suche aufgenommen.

Aha. Ich habe den Hauptfeed über die letzten 10 Artikel per robots.txt ausgeschlossen, damit normale Suchmaschinen diesen nicht indizieren (was ja auch keinen Sinn hat, normale Suchmaschinen sollen gefälligst nur die tatsächlichen Artikel indizieren).

Das werde ich wohl revidieren müssen, um in der Google Blog-Suche wieder gelistet zu werden. Mal sehen, einen Tod muss man sterben, jedenfalls gilt es zu vermeiden, dass zumindest die Artikelfeeds nicht indiziert werden. Ich denke ich werde nun doch wieder mit nofollow arbeiten, Nofollow-Attribut sinnvoll eingesetzt.

Nachtrag:
Aha, es reicht wohl, in der robots.txt die Zeile Allow: /feed/ hinzuzufügen, d.h. man hat dann folgende 2 Zeilen:

Disallow: */feed/
Allow: /feed/

Das bewirkt, dass der Hauptfeed, welcher unter http://seite.de/feed/ liegt, indiziert wird, nicht aber sämtliche Feeds der Artikel, wie etwa http://seite.de/2006-07-10/hallo-welt/feed/, diese bleiben außen vor.
Testen kann man das ganze in Google Sitemaps (Google-Account erforderlich) unter Diagnostic > robots.txt analysis.

Update – aktualisierter Artikel: Feeds von Suchmaschinen ausschließen


Mozilla fordert von Opera Vertrag für Feedicon

14. Juni 2006 von Michael | Anwendungen

Feedicon2Im Dezember 2005 hatte Microsoft verkündet, das Feedicon (RSS-Symbol) von Mozilla auch im Microsoft Internet Explorer zu verwenden. Daraufhin entstand auch die davon unabhängige Webseite Feedicons und viele Webmaster haben beschlossen, dieses Symbol auch auf Webseiten zur Auszeichnung von Feeds zu verwenden.

Im Februar 2006 hatte auch Opera das von Mozilla erstellte Feedicon übernommen.

Jedoch hat nun wohl die Mozilla Foundation dem Browser-Hersteller Opera einen Vertrag vorgelegt, der Missbrauch des Icons vermeiden soll. Daraufhin hat Opera erstmal das Symbol aus der aktuellen Version entfernt.

Bei einem kommerziellem Browser-Hersteller hätte ich eine solche Vertrags-Forderung noch verstanden; dass aber eine solche Forderung von der gemeinnützigen Stiftung Mozilla Foundation kommt, dessen Ziel die Unterstützung von Open-Source-Projekten ist, ist nicht verständlich.

(via Dr. Web Weblog)

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 3 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2021 Software Guide | ISSN 1864-9599