Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Stöckchen über „geekige Anfänge“

20. April 2007 von Michael | Entspannung

Metty hat ein witziges Stöckchen erfunden und mir rübergeworfen:

Was war Deine erste „echte“ PC-Hardware?
Das war ein super-moderner Commodore C128D, lief allerdings fast nur im 64-Modus, weil ich keine Spiele für den 128er Modus hatte ;-)
Danach folgte dann ein Amiga 2000, den ich später mit einer nagelneuen SCSI-Festplatte aufrüstete (Quantum, 120MB; war schweineteuer und durch mehrere Ferienjobs hart verdient). Der Amiga hatte natürlich eine Speichererweiterung, glaube zusätzlich 4MB waren das.

Deine erste Anwendung welche Du benutzt hast?
Ich glaube das war ein Kopierprogramm ;)

PongDein erstes Spiel?
Müsste zu 64er/128er Zeiten Giana Sisters, River Raid, Test Drive, Maniac Manson oder so gewesen sein. Uhm, nein, Jahre vor dem ersten PC war es Pong, wir nannten es aber glaub ich immer Ping-Pong.

Hattest Du von Anfang an Spaß an der Materie?
Absolut. Mit dem 128er hatte ich allerdings fast nur gespielt, beim Amiga sah das schon anders aus: Amiga Workbench pimpen, LaTeX, erste Gehversuche mit C, etc.

Seit wann bist Du online, und mit welchem Anbieter?
Selber erst 1999, Anbieter weiß ich nicht mehr.

Das Stöckchen gebe ich gerne an jeden weiter der es aufnehmen möchte, entweder um es hier in den Kommentaren oder im eigenen Blog zu beantworten.

Informationen zum Artikel:

Weiterblättern im Blog:

Was ist ein Trackback?

2 Trackbacks/Pings:

9 Comments:

Gravatar

1

Metty

21. April 2007, 0:16

War Testdrive nicht damals eins von den Spielen mit diesen Drehscheiben zur Codeeingabe?

Gravatar

2

Michael (Author)

21. April 2007, 0:27

Hmm, ich glaube bei Test Drive 2 war das so, aber ich meine Test Drive 1 Version war wohl „modifiziert“ ^^

Gravatar

3

Farlion

21. April 2007, 0:39

Damals packte man wenigstens noch sein Intro vor eine modifizierte Version. Heutzutage ist das ja alles sooo lieblos gemacht.

Gravatar

4

Michael (Author)

21. April 2007, 0:49

Ja, und die Intros diese waren teilweise wirklich einzigartig, manchmal unglaublich wie viel aus den wenigen KB rausgeholt wurde.

Gravatar

5

Farlion

21. April 2007, 1:48

Ich weiß *g*
Red Sector ruled the Scene!
Ähm… ;)

Ich habe mir vor zwei Jahren einen Amiga-Emulator geholt, mit insgesamt 200 Klassikern auf der CD. Und ob Du es glaubst oder nicht, selbst auf dieser Classic-CD, vertrieben von einem bekannten Game-Händler, befinden sich ein paar „modifizierte“ Spiele inklusive Intro.
Hat mich irgendwie amüsiert.

Gravatar

6

fwolf

23. April 2007, 10:02

ach ja … der liebe C128Diesel im Blechgehäuse .. auch meine allererste Kiste ;)
Und ebenso wie bei dir – zumindest die ersten zwei Jahre – nur im C64er Modus aufzufinden. Später hab dort mal BASIC mir selbst beigebracht. Der Sprite-Editor + Modus vom C128 waren echt nicht schlecht .. sowas hab ich bis dato in dieser Einfachheit nimmer wiedergefunden :-(

cu, w0lf.

ps: Nachtrag .. das mit dem Stöckchen nehm ich gerne an – wird ausgefüllt, sobald ich Zeit dafür finde ;)

Gravatar

7

Farlion

23. April 2007, 10:42

Bah, Ihr mit Euren Commodore-Kisten. Einen Commodore bin ich gefahren, aber habe ihn nicht an einen Monitor angeschlossen. ;)
Ich habe erste Schritte im HC-Bereich auf der Schneider/Amstrad CPC-Kiste gemacht. Erst der 464 mit Datasette, danach der 664 und der 6128, die schon lange vor dem Amiga über ein integriertes Diskettenlaufwerk verfügte. Auch wenn das Diskettenformat etwas exotisch war (3″). ;)

Gravatar

8

Jens Schwoon

24. April 2007, 10:09

Wahnsinn… bei mir war es ähnlich, nur noch der Atari ST mit Farbmonitor und Trailblazer !! Und Goldrunner…. was waren das schöne Zeiten. Dann kam die Zeit mit den Speedloadern für den C64 und die guten Amiga 500 Zeiten mit den netten Viren ..

Gravatar

9

Vagabund

24. April 2007, 20:33

Ich habe mit einem 286er mit 16MHz angefangen. Die Festplatte hatte 15MB. Ich hatte fast 100 Disketten und musste ständig alles hin und her kopieren. Das waren glaube ich die MS DOS 5.0 Zeiten. Mit DOS 6.1 kam dann die Festplattenkomprimierung. Genial. Gespielt habe ich fast ausschließlich Adventures: Maniac Manson, Zak McKraken, Loon usw.

Seit Dezember 1996 bin ich online. Von Anfang an mit eigener Website. :-D

Die Kommentarmöglichkeit ist derzeit für diesen Artikel ausgeschaltet.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2016 Software Guide | ISSN 1864-9599