Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Blog-Beiträge vom Monat April 2007

Neues Blogprojekt von mir: Fitlog.de

28. April 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Mit Fitlog.de hab ich eben ein neues Blog gestartet. In diesem Blog geht es v.a. um Ausdauersport, Ernährung, etc. und was sonst noch alles zur körperlichen Fitness beiträgt.

Außerdem ist dies eine gute Möglichkeit, mal am eigenen Leib Blog zu testen, ob mein Artikel Wie starte ich ein Blog und mache es bekannt? auch wirklich praxistauglich ist :).

Weitere Infos zum Blog gibt es im Willkommens-Artikel.

Das Blog-Layout habe ich übrigens 1:1 von Software Guide kopiert, ich werde aber wohl noch gelegentlich ein eigenes Template für das Fitlog erstellen.


Wie man RSS-Leser los wird

28. April 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Immer wieder kommt es bei Blogs zu Situationen, in denen es einem Blogleser zu viel wird und ein RSS-Feed plötzlich aus dem Feedreader gelöscht wird.

Häufige Gründe sind wohl:

Umstellung des RSS-Feeds auf Auszüge:
Siehe dazu die Diskussion Volle oder gekürzte RSS Feed?. Dies ist für mich persönlich der häufigste Grund, Feeds erst gar nicht zu abonnieren. Manchmal wäge ich auch ab, welche Blogs ich noch bei mir aufnehme, da ich aus Zeitgründen nur eine begrenzte Anzahl an Feeds berücksichtigen kann. Feeds mit Auszügen machen mir da die Wahl immer einfach, sie fliegen nämlich raus und werden durch Blogs mit vollständigen Feeds ersetzt bzw. kommen erst gar nicht rein.

Verarschung:
Gerade erlebt: Im Feed wird folgender Tipp als Überschrift angepriesen: „Die haeufigsten Abweichungen im Zertifizierungsaudit„. Allerdings erscheint wohl im Feedreader nicht der komplette Inhalt. Also wechselt man in das Blog und sieht Folgendes:
Ärger
Natürlich wird daraufhin dieses Blog sofort aus dem Abo herausgenommen.

Werbung im RSS-Feed
Auch viel diskutiert, viele RSS-Leser tolerieren jedenfalls Werbung im Feed nicht und löschen Feed-Abos, die auf Werbung umstellen.

Fehlerhafte Feeds
Oftmals ist der generierte Feed fehlerhaft bzw. wird nicht korrekt interpretiert. Hier ist es für Blogbetreiber hilfreich, den eigenen Feed im Feedreader der Wahl zu abonnieren, um etwaige Probleme schneller festzustellen.

Welche Gründe führen bei Euch dazu, Feeds aus Eurem Feed-Reader rauszuwerfen oder erst gar nicht aufzunehmen?


Webplausch

20. April 2007 von Michael | Webservice

Robert Lender hat mit Webplausch eine neue Einrichtung geschaffen, die ursprünglich aus dem BarCamp und Webmontag-Gedanken entsprungen ist:

Man trifft sich in kleiner Runde, um ein Thema rund um das Web gemeinsam zu besprechen. Dabei lädt ein Initiator/Referent zu einem bestimmten Thema ein (sämtliche Themen sind denkbar, z.B. wie programmiere ich ein WordPress-Plugin, wie starte ich ein Blog und mache es bekannt, Welcher Browser ist der beste, etc.), um sich dann in einem Cafe, einer Kneipe etc. in kleiner Runde mit Interessierten zu treffen.

Grundsätzlich kann jeder einen Webplausch veranstalten, man muss dazu zur Verkündigung kein Blog haben. Als Plattform zum Austausch dient die Webseite webplausch.info.

So hatte Robert Lender für den ersten Webplausch zu einem Lokal in Wien eingeladen:

Ich zeige dir, wie Serendipity/S9y funktioniert (es gibt ja Free WLAN), wie du ein Weblog einrichten und was du damit machen kannst

Wie der Plausch verlaufen ist, könnt Ihr unter Erster WebPlausch – ein erstes Resumee nachlesen.

Ich halte Webplausch für eine hervorragende Idee und überlege auch schon, evtl. mal selbst einen Webplausch zu veranstalten.


Stöckchen über „geekige Anfänge“

20. April 2007 von Michael | Entspannung

Metty hat ein witziges Stöckchen erfunden und mir rübergeworfen:

Was war Deine erste „echte“ PC-Hardware?
Das war ein super-moderner Commodore C128D, lief allerdings fast nur im 64-Modus, weil ich keine Spiele für den 128er Modus hatte ;-)
Danach folgte dann ein Amiga 2000, den ich später mit einer nagelneuen SCSI-Festplatte aufrüstete (Quantum, 120MB; war schweineteuer und durch mehrere Ferienjobs hart verdient). Der Amiga hatte natürlich eine Speichererweiterung, glaube zusätzlich 4MB waren das.

Deine erste Anwendung welche Du benutzt hast?
Ich glaube das war ein Kopierprogramm ;)

PongDein erstes Spiel?
Müsste zu 64er/128er Zeiten Giana Sisters, River Raid, Test Drive, Maniac Manson oder so gewesen sein. Uhm, nein, Jahre vor dem ersten PC war es Pong, wir nannten es aber glaub ich immer Ping-Pong.

Hattest Du von Anfang an Spaß an der Materie?
Absolut. Mit dem 128er hatte ich allerdings fast nur gespielt, beim Amiga sah das schon anders aus: Amiga Workbench pimpen, LaTeX, erste Gehversuche mit C, etc.

Seit wann bist Du online, und mit welchem Anbieter?
Selber erst 1999, Anbieter weiß ich nicht mehr.

Das Stöckchen gebe ich gerne an jeden weiter der es aufnehmen möchte, entweder um es hier in den Kommentaren oder im eigenen Blog zu beantworten.


Interessantes Abmahn-Interview mit RA Udo Vetter

14. April 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Auf der Tagesschau-Webseite gibt es ein interessantes Interview zum Thema Blogs und Abmahnungen mit dem Rechtsanwalt und Lawblog-Betreiber Udo Vetter:
Abmahn-Welle im Internet – Der Argwohn gegen Blogger wächst.

(via Farlion, Interessante Zeiten)


Neue Ausgabe des Artikels: Wie wird das eigene Blog bekannt?

14. April 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

VerbreitungRobert Basic hatte Mitte Januar und nochmal Ende März dazu aufgerufen, dass doch endlich jemand seinen Artikel Wie wird das eigene Blog bekannt? überarbeitet bzw. neu schreibt. Der ein- oder andere hatte in den Kommentaren auch geäußert, sich darum zu kümmern, aber veröffentlicht wurde bisher nichts.

Daher habe ich das ganze nun in die Hand genommen und mit Wie starte ich ein Blog und mache dieses bekannt? einen hoffentlich würdigen Update-Artikel veröffentlicht.

(Ausnahmsweise hab ich die Kommentare in diesem Artikel deaktiviert, evtl. Feedback daher bitte im veröffentlichten Artikel geben.)


Lokale Browser-Startseite

13. April 2007 von Michael | Anwendungen

Sehr viele Anwender haben wohl die Suchmaschine Google als Browser-Startseite hinterlegt. Ein Nachteil ist hierbei, dass es aufgrund der Ladezeit einen Moment dauert, bis letztendlich der Browser vollständig geladen ist. Zudem hat Google zuviel ungenutzte Fläche auf seiner Startseite, man nutzt ja eigentlich nur das Suchfeld.

Die sog. Personalisierten Startseiten (wie etwa Netvibes, Pageflakes, Google, u.v.m.). sind da als Startseite besser geeignet, allerdings nerven viele die teilweise sehr langen Ladezeiten und die fehlende Flexibilität bei der Einrichtung der Startseite.

Ich nutze daher schon seit ein paar Jahren eine eigene Startseite:
Startseite

Diese liegt in Form von HTML-Dateien auf der lokalen Festplatte und öffnet sich dadurch rasend schnell. Beim Öffnen des Browsers oder beim Laden der Startseite wird der Cursor automatisch in das Suchfeld von Google gesetzt. Alternativ hat man weitere Info-Dienste zur Verfügung.

Im unteren Bereich habe ich einige wichtige Links gelistet, um diese neben den Bookmarks schnell zur Verfügung zu haben (Screenshot u. Download enthalten nur ein paar Beispiel-Links). Oben Links verweise ich auf weitere Unterseiten, die Informationen enthalten welche man immer wieder mal braucht (z.B. wichtige PHP-Befehle, .htaccess-Cheatsheet, u.v.m.).

Download: Wer das ganze auch mal testen möchte, kann die Dateien hier herunterladen: browserstart01.zip (28k).

Installation: Die im zip-Archiv enthaltenen Dateien in ein beliebiges Verzeichnis ablegen, (z.B. d:\daten\browserstart\), danach die Datei index.html öffnen und im Browser dann die Seite als Startseite festlegen (in Firefox: Extras > Einstellungen > Allgemein > Start > Aktuelle Seite verwenden > OK).

Das war es auch schon. Natürlich ist das ganze nicht im Web verfügbar und muss somit auf jedem Rechner einzeln eingerichtet werden (wobei Ihr das natürlich auch das ganze auf Euren Webspace hochladen könnt). Außerdem sind zur Anpassung der Startseite HTML-Kenntnisse notwendig. Dafür ist es aber unschlagbar schnell und sehr praktisch. Ich finde auch die Suchleisten sehr viel praktischer als etwa das Suchleistenfeld von Firefox. Aber letztendlich ist das natürlich Geschmackssache ;-)


Wie erreicht man eine gute Platzierung in Google?

6. April 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

KeyDies ist wohl eine der häufigsten Fragen überhaupt, die gerade von neuen Webseitenbetreibern kommt.

Im Artikel Search Engine Ranking Factors werden etliche positive wie auch negative Faktoren zu diesem Thema behandelt.

Die Top-5-Faktoren sind angeblich:

  1. Verwendung von Keywords im Title-Tag
  2. Globale Link-Popularität der Webseite (sowohl Qualität als auch Anzahl)
  3. Der in eingehenden Links verwendete Text
  4. Link-Popularität innerhalb der seiten-internen Linkstruktur (wie gut wird seiten-intern verlinkt)
  5. Alter der Seite (je älter, desto besser)

Die angeblich schlechtesten 5 Faktoren sind:

  1. Der Server ist für Suchmaschinen-Robots oft nicht erreichbar
  2. Doppelter oder sehr ähnlicher Inhalt befindet sich bereits im Suchmaschinen-Index
  3. Ausgehende Links verweisen auf Seiten schlechter Qualität bzw. auf Spam-Seiten (Link-Farmen, etc.)
  4. Teilnahme an Link-Tausch oder aktiver Verkauf von Linkplätzen
  5. Mehrfache Title/Meta-Tags auf vielen (Unter-)Seiten

Das ganze klingt im großen und ganzen logisch und kann ich nachvollziehen. Man sollte es m.E. allerdings auch nicht überbewerten, zumal gerade Google den Algorithmus der Platzierungs-Berechnung („Page Rank“) ständig anpasst und weiterentwickelt, um u.a. auch Spammern das Handwerk zu erschweren und echten, guten Content zu belohnen (so zumindest wohl das Ziel). Wie auch immer, dies sind durchaus Kriterien, an denen man sich orientieren kann. M.E. ist gerade die Link-Popularität nach wie vor der Winner und steht an gefühlter erster Stelle.

(via Basic Thinking | Pixelgraphix)


Webdienste und Tools für Englisch-Übersetzungen (Teil 2)

5. April 2007 von Michael | Webservice

BuchDies ist der nächste Teil der Artikelserie «Webdienste und Tools für Englisch-Übersetzungen», den ersten Teil gab es vor ein paar Tagen.

Diesmal stelle ich Euch zwei Webservices vor, die Euch spielerisch die Englische Sprache näherbringen möchten. Beide Webservices liefern tägliche Newsletter als Textmails aus, die dabei ohne störender Werbebanner bzw. Grafiken auskommen, lediglich Textwerbung ist jeweils enthalten, was aber bei kostenlosen Diensten verständlich ist. Eine RSS-Abo-Möglichkeit wird leider (noch) nicht angeboten.
Weiterlesen…

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2016 Software Guide | ISSN 1864-9599