Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Fast 4 Monate rauchfrei

19. September 2006 von Michael | Entspannung

Zigarette, nicht mehr rauchenEnde Mai hatte ich unter Rauchfrei davon berichtet, dass ich zum Rauchen aufgehört habe und wie es mir dabei ging.

Nun zum versprochenen Folgebeitrag (Danke ratz für den Reminder).

Ich war bereits wenige Tage, nachdem ich aufhörte, über’m Berg, ich hatte also den inneren Schweinehund vollkommen unter Kontrolle. Das heißt nicht, dass Gedanken an eine Zigarette nicht heute auch noch kommen. Sie kamen immer seltener aber auch heute noch dann und wann. Aber ich gebe diesen Gedanken keine Chance mehr, zu groß sind die Vorteile, Nichtraucher zu sein. Zudem sind diese Gedanken auch nur ein paar Sekunden lange da, höchstens 1-2 Minuten und extrem weit vor der tatsächlichen Vollstreckung entfernt, selbst wenn am Tisch mind. 10 verschiedene Sorten liegen und man sofort zugreifen könnte. Letztendlich hatte ich mir das als Noch-Raucher viel schlimmer vorgestellt, hatte allerdings nicht damit gerechnet, dass auch nach einigen Wochen noch Gedanken kommen.


Die Vorteile sind toll, z.B. besserer Geruchs- und Geschmackssinn, kein lästiges Besorgen der Zigaretten bzw. Befürchtung dass diese Abends ausgehen könnten, keine Nervosität wenn man sich länger in einer Nichtraucherumgebung aufhält, spürbares Geldersparnis, bessere Kondition beim Sport, Wohnung riecht angenehmer / Möbel bleiben sauberer, besseres allgemeines Wohlbefinden, u.v.m.

Als Nachteil fällt mir nur eine kleine Gewichtszunahme auf (2-3 kg), die ich aber durch vermehrte sportlichen Aktivitäten (insbesondere Laufen, aber auch Radfahren) kompensiere, Gründe: Körper benötigt mehrere 100 Kalorien zum Abbau von Nikotin, es schmeckt alles besser, und statt Zigarette greift man u.U. eher mal z.B. zu Essen. Mit etwas Sport lässt sich das aber gut ausgleichen. Schlafprobleme in den ersten Tagen hatte ich nicht, im Gegenteil, aber manche Exraucher erzählten mir davon.

Für mich persönlich ganz wichtig: Ich bin kein militanter Nichtraucher. Z.B. dürfen Besucher bei mir in der Wohnung nach wie vor Rauchen. Anfangs hatte ich alle Aschenbecher verworfen, und mittlerweile aber einen Gästeaschenbecher gekauft :-) Auch gehe ich in der Arbeit gerne mal mit Rauchern mit raus auf ein Schwätzchen.

Das Gefühl, es geschafft zu haben, ist großartig, jedes Mal, wenn ich mir bewusst mache, dass ich zum Rauchen aufgehört habe, bin ich sehr glücklich darüber.

Informationen zum Artikel:

Weiterblättern im Blog:

Was ist ein Trackback?

2 Trackbacks/Pings:

  • 1

    Rauchfrei — Software Guide

    Pingback vom 19. September 2006, 23:44

    Fast 4 Monate rauchfrei

  • 2

    Chaostante » Schreck: Drogenwechsel!

    Pingback vom 20. November 2006, 21:12

    Da hole ich mir doch in der Apotheke meine Ration synthetisches Nikotin und stelle fest: Nicorrette ausverkauft! Kein 16,6 mg-Pflaster (Stufe 2) für 16 Stunden. Stattdessen 17…

15 Comments:

Gravatar

1

Robert

20. September 2006, 0:06

Glückwunsch :) Bei mir ist es zum 40. fällig. Solange genieße ich die Kippen, bin aber heilfroh, es dann hoffentlich nach über 20 Jahren loszuwerden.

Weiterhin gute Standhaftigkeit!!!

Gravatar

2

Michael (Author)

20. September 2006, 0:21

Danke :-) Wenn Du soweit bist, dann könntest Du ggf. auch ein Seminar in Betracht ziehen (siehe Nichtraucher in 5 Stunden), fand ich super klasse und war für mich echt hilfreich, bei uns i.d. Firma haben dank dem Seminar einige aufgehört. Aber bis dahin genieß die Kippen ;-)

Gravatar

3

Robert

20. September 2006, 0:29

*ziehhhhhhhhhhhhhhhhhhhh*

Gravatar

4

Michael (Author)

20. September 2006, 0:32

*Kaugummi kau* ;-)

Gravatar

5

Ulrich Krause

20. September 2006, 9:45

Michael, REEEEEEEEEESPEKT !! Weiter so!

Gravatar

6

Soeren Onez

23. September 2006, 22:16

Herzlichen Glückwunsch auch von mir, bin selbst gerade am Aufhörversuchen. Das erste Mal, das ich mir denke ich schaffs wirklich. Immerhin 9 Wochen schon. Auf Holz klopf, für dich und mich.
Drück dir die Daumen, drück sie mir auch, denn geteiltes Leid ist halbes Leid.

Gravatar

7

Michael (Author)

24. September 2006, 22:04

Glückwunsch, Soeren. Klar, gerne drück ich Dir auch die Daumen, zieh es durch ;-)

Gravatar

8

ratz

29. September 2006, 11:10

na spitze das find ich ok,

was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, ist die wirksamkeit dieser speziellen seminarmethode. ich selbst hab auch (voller hoffnung) an diesem seminar teilgenommen. wie versprochen hab ich davon geträumt ohne entzugserscheinungen vom rauchen los zu kommen. …reinster bullshit. ich bin zwar seit dem seminar rauchfrei …aber der entzug war von der ersten minute bis heute die reinste dauerqual :/

wäre mein entschluss nicht schon vor seminarbeginn unumstösslich fest gewesen …das seminar wäre vollkommen verpufft.

keep rollin
ratz

Gravatar

9

Michael (Author)

29. September 2006, 22:10

ratz, schön dass Du auch aufgehört hast. Mir hat das Seminar viel gebracht. Klar, das Seminar kann keine Wunder vollbringen, aber bei mir war es so, dass mir erst dort erst vieles bewusst wurde und mir dadurch das Aufhören sehr leicht viel. Dauerqual nahm ich auch nicht wahr, weil ich für mich abgeschlossen hatte mit Nikotin. Aber das ist wohl bei jedem etwas anders. Viel Erfolg weiterhin.

Gravatar

10

Boris

29. September 2006, 23:10

Ich kann da eigentlich nichts mehr hinzufügen, mir ging es ziemlich ähnlich. Inzwischen – genau heute! – ist das drei Jahre her. Auch ich halte mich „missionarisch“ zurück, sage bloß jedem, der mich deswegen fragt, dass der Schritt zum Nichtraucher erfreulich problemarm zu bewältigen ist. Es ist letzten Endes wirklich nur eine Frage der klaren persönlichen Entscheidung.

Gravatar

11

none

4. Januar 2007, 16:16

netter bericht. bin nun selber an tag 4 im projekt „rauchfrei“ angekommen. kann viele dinge soweit teilen, von denen du berichtest. vor allem der geschmacks- und geruchssinn kommt ueberwaeltigend wieder. schmecke gerade mal alle dinge neu durch. 3kg kann ich super verkraften, bis 10 auch noch wegen dauer-untergewicht :D

kann jedem nur ermuntern mit dem dampfen aufzuhoeren. es gibt tatsaechlich mehr als man aufgibt. hab 17 jahre geraucht (am ende 50 taeglich etwa und zu beginn natuerlich deutlich weniger). ist natuerlich kein zuckerschlecken eine sucht aufzugeben, aber es lohnt sich doch schon. mal sehen, ob ich durchhalte oder ob alles nur ein wettkampf aus langeweile gewesen ist ;)

Gravatar

12

Michael (Author)

5. Januar 2007, 0:23

Alles gute, „none“. Ich ziehe es natürlich auch immer noch durch.
Hab erst heute beim Jobblog von dem Tabakblog gelesen. Fand ich aber auf den ersten Blick eher nicht lesenswert: „Rauchen erhöht Asthmarisiko“, „Rauchen verkleinert Gehirn“, hmm, stand das nicht eh schon alles so auf den Zigarettenschachteln? Eigentlich alles Erkenntnisse, die mir als Ex-Raucher zu trocken rüberkommen, und als Raucher hätte mich das eh nicht interessiert.

Gravatar

13

ratz

6. Januar 2007, 20:03

für die akten:

ich bin inzwischen 105 tage rauchfrei. oft ist es schwer wie am ersten tag. ich bin vermutlich ein harter fall ;/
aber keine frage …selbst ein harter falll kanns schaffen. ich jedenfalls werde es schaffen.

was mir im gegensatz zur oben besprochenen seminarmethode sehr hilft ist http://www.rauchfrei-online.de …kostet nix is aber immer da (flatrate ^^)

Gravatar

14

ratz

15. September 2007, 22:05

fast ein jahr

Gravatar

15

Michael (Author)

26. September 2007, 0:27

Glückwunsch ratz, ich halte auch nach wie vor durch :)

Die Kommentarmöglichkeit ist derzeit für diesen Artikel ausgeschaltet.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2016 Software Guide | ISSN 1864-9599