Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Weblog  —  Seite 42

WordPress: Probleme beim Beitrag veröffentlichen

18. Februar 2006 von Michael | Wordpress

In WordPress 2.0.1 kann es bis zu 30 Sekunden dauern, wenn man in einem neuen Beitrag auf „Veröffentlichen“ klickt. Die Ursache dafür ist der Ping-Service Pingomatic, dieser ist bei Standard-WordPress-Installationen in den Ping-Optionen voreingestellt, aber fast rund um die Uhr voll ausgelastet. Als Resultat erhalten WordPress-Anwender 30 Sekunden nach dem Klicken auf „Veröffentlichen“ oftmals folgende Meldung:

Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in (…)\wp-includes\class-IXR.php on line 513

Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in (…)\wp-settings.php on line 219

Der Beitrag selbst wird trotzdem veröffentlicht, allerdings stört die lange Wartezeit von 30 Sekunden und die unzureichend aussagekräftige Fehlermeldung. Owen Winkler beschreibt diese Problematik im Detail und schlägt als Abhilfe vor, einen anderen RPC-Dienst zu verwenden.

Jowra berichtet von einer programmatischen Lösung, um die 30 Sekunden Wartezeit zu vermeiden: mittels einem seit 13.02. im WordPress Trac veröffentlichten WordPress-Patch kann der Ping im Hintergrund ausgeführt werden, allerdings erhält man dadurch aber keinen Hinweis, wenn der Ping nicht erfolgreich ausgeführt wurde.

Bei mir funktioniert dieser Patch ansonsten astrein, für zukünftige WordPress-Versionen wäre es allerdings wünschenswert, dass der Blog-Autor zusätzlich eine Hinweismeldung erhält, wenn ein Ping nicht erfolgreich ausgeführt wurde.


Google Adsense

14. Februar 2006 von Michael | Webservice

AdSenseRobert testet derzeit das Adsense-Klickverhalten seiner Besucher über einen AdSense-Test, und zwar in wie weit Google-Besucher höhere Klickraten als seine Stammleser bzw. direkte Leser seines Blogs erzeugen.

Sein Fazit nach einer Woche:

Die Klickraten unterscheiden sich zwischen Google- und Direktbesuchern so gut wie nicht. Klar, es gibt Schwankungen zugunsten Googlebesuchern.

Ich habe hier auf Software-Guide seit 14. Januar 2006 Adsense integriert, mit Ausnahme von der Startseite, Blogroll, Archiv, Impressum und Kontakt. Einige Besucher kommen bei mir wegen meiner Projektseiten rein (Notes-Datenbanken, WordPress-Plugins): schnell mal downloaden und dann wieder weg.
Meine Einnahmen schwanken seit 14. Januar zwischen 0,00 $ und 3,71 $ / Tag, in Summe hat Adsense 17,44 $ im ersten Monat eingebracht.
Ich bin damit sehr zufrieden, da die Hosting-Kosten damit „fast“ gedeckt werden, und mehr will ich eigentlich auch nicht erreichen. Das fast steht in Ausführungszeichen, weil ich einen Root-Server mit noch anderen Diensten habe, d.h. ich habe da höhere Kosten / Monat, aber würde ich die Seite „normal“ hosten lassen, dann wäre der erzielte Betrag sicherlich ausreichend, um die Kosten zu decken.

Die Werbung ist dabei jeweils direkt über dem ersten Eintrag platziert. Sicherlich könnte man hier noch einiges optimieren, z.B. auch in den Artikeln Werbung, aber ich will es nicht übertreiben und den Lesefluss nicht stören. Werbung in die Sidebar zu integrieren fällt bei mir auch aus, weil ich die Sidebar weiterhin klein und übersichtlich halten möchte.

Fazit: Mein Erwartungen an Adsense werden voll erfüllt, ich hoffe allerdings dass die Adsense-Werbung meine Leser nicht stört, das ist für mich eigentlich noch wichtiger als die paar Euro/Monat, da ich die Seiten rein aus Spaß betreibe.


Liste von Web 2.0 Services

13. Februar 2006 von Michael | Webservice

ListableDie Liste Complete List of Web 2.0 Products and Services hat zum Ziel, alle Web 2.0 Services zu listen. Derzeit umfasst die Liste 121 Einträge, wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann auch einen RSS-Feed der Liste abonnieren.

(via Basic Thinking)


target-Attribut _blank

11. Februar 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Ich bin verwundert, dass sehr viele Webseiten nach wie vor das target-Attribut _blank in Links für externe Seiten verwenden. Es gab in der Vergangenheit auch etliche Diskussionen zu diesem Thema auf Blogs und bei Foren, aber scheinbar gibt es eine sehr große Anzahl an Leuten, die nach wie vor _blank als unverzichtbar halten.
Genaue Statistiken, wie oft das target-_blank-Attribut verwendet wird, gibt es meines Wissens allerdings nicht. Die Google Web Authoring Statistics berücksichtigen dies leider nicht, aber zeigen zumindest auf, dass das target-Attribut im Allgemeinen sehr häufig benutzt wird, und es wird von Google vermutet, dass die meisten target-Attribute wohl tatsächlich _blank benutzen: Weiterlesen…


Sizer: Fenstergröße anpassen

11. Februar 2006 von Michael | Anwendungen

Der Beitrag auf eknori.de erinnerte mich wieder an mein Vorhaben, regelmäßig interessante, kleine Tools hier vorzustellen. Diesmal Sizer, den ich schon seit Jahren einsetze:

Sizer ist ein kleines Freeware-Tool für Windows, mit dem man beliebige Fenster in eine bestimmte Größe bringen kann:
Sizer

Die möglichen Fenster-Größen können dabei über die Einstellungen definiert werden.
Das Tool ist ideal für Entwickler, Webdesigner etc., um Anwendungen in bestimmten Bildschirmauflösungen berücksichtigen bzw. testen zu können.


IE7 Beta 2 downloaden (Update)

11. Februar 2006 von Michael | Anwendungen

Microsoft bietet mittlerweile den Internet Explorer 7 Beta 2 zum Download an.

IE7 Beta 2

Weiterlesen…


Endlich

9. Februar 2006 von Michael | Intern

Dieses Weblog läuft nun seit Anfang Januar, und ich hatte bis heute nicht einen einzigen Spamkommentar. Hatte schon gezweifelt dass ich überhaupt gespammt werden würde :-) Trotzdem vor ein paar Tagen mal Akismet aktiviert, nur für den Fall. Nur war da auch nie Spam, nur 1 fälschlicherweise als Spam markierter Kommentar. Da hatte ich mich schon geärgert, dass ich in Akismet nicht konfigurieren kann, dass ich bei jeder geblockten Nachricht eine E-Mail bekomme :-) Dies war allerdings sehr naiv gedacht, nun die Meldung:

Akismet has caught 26 spam for you since you installed it.

25 Spam-Kommentare kamen also innerhalb weniger Stunden rein. Endlich habe also nun auch ich die Bestätigung, dass sich ein Anti-Spam-Plugin für WordPress lohnt :-)


Altes Web, neues Web, 80×15

9. Februar 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Der wesentliche Unterschied zwischen Web 1.0 und 2.0 wurde ja vor längerer Zeit hier gezeigt.
Das Webmaster Blog verlinkt auf eine Seite mit alten Web 1.0 Buttons und verweist auf das Web 2.0-Zeitalter mit den 80×15-Buttons. Hmm, aber irgendwie haben doch die 80×15-Buttons mittlerweile auch ein wenig Rost angesetzt… Der Trend geht auch mehr zu runden Boxen, zumindest was einige aktuelle Webdesigns zeigen. CSS3 wird auch Rundungen unterstützen, aber bis das in allen gängigen Browsern unterstützt wird, werden wahrscheinlich wieder Ecken und Kanten in sein :-)
Aber keine Frage, die Web 2.0 Logos sind schicker als die ursprünglichen Buttons:
Web 1.0 vs. 2.0


coComment: Weblog-Diskussionsverfolgung

5. Februar 2006 von Michael | Webservice

coCommentÜber Blogging Tom bin ich auf das neue Schweizer Onlinetool coComment gestoßen, man kann damit seine Blog-Kommentare zentral verfolgen, also ähnlich wie etwa Feeds mit BlogLines. Dabei kann man die Kommentare auch per RSS abrufen.

Das ganze läuft so: Wenn man einen Kommentar schreibt, klickt man auf den coComment-Button, der über ein Bookmarklet erscheint:
coComment

Dadurch wird der Kommentar automatisch zu coComment hinzugefügt und kann entsprechend verfolgt werden. Auf blog.ch gibt es bereits berichtet von einem Greasemonkey-Script für den Firefox, mit dem automatisch der coComment-Button hinzugefügt wird, womit man nicht mehr auf das Bookmarklet klicken muss.

Derzeit ist coComment noch nicht für die Öffentlichkeit verfügbar, daher ist man auf Einladungen angewiesen.
Tipp: Einfach mal auf der coComment-Seite Eure E-Mail-Adresse unter ‚Get notified‘ eingeben, es kann gut sein dass Ihr innerhalb einer Stunde eine Einladung per Email erhaltet ;-)

Es werden derzeit nur ausgewählte Blog-Systeme unterstützt, aber diese werden sicherlich kürzlich erweitert. Weiter klappt es derzeit nicht, bestehende Diskussionen in die zu beobachtende Liste aufzunehmen, was sicherlich noch ein Ausschlusskriterium für die ernsthafte Nutzung ist.


Schriftzug im Google-Stil selber erstellen

4. Februar 2006 von Michael | Webservice

Software Guide Google FontIm letzten Beitrag Pagerank-Vorhersage habe ich ein PageRank-Logo verwendet, und daraufhin eine E-Mail und einen Kommentar erhalten, woher denn dieses Logo stammt bzw. wie man ein solches selbst erstellen kann.

Google verwendet die kommerzielle Schriftart Catull, die z.B. hier erhältlich ist. Allerdings ist die weit verbreitete Schriftart ‚Book Antiqua‘ der Catull sehr ähnlich. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm kann man sich damit also selbst einen solchen Schriftzug erstellen.
Wer es noch einfacher haben will, benutzt das Windows-Kommandozeilentool GPaint.exe, damit wird automatisch ein solcher Schriftzug als bmp-Datei erzeugt.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2017 Software Guide | ISSN 1864-9599