Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Blog-Beiträge getaggt mit «microsoft»

Warum sich Media-Center in Deutschland nicht durchsetzen

10. April 2010 von Michael | Anwendungen

Wer sich im Wohnzimmer die Flut an Geräten (Receiver, DVD/Blu-ray-Abspieler, Rekorder, CD-Player, MP3-Player, usw.) ersparen und eine möglichst einfache und schöne Bedienung mit hohem WAF erreichen möchte, kann etwa einen Media-Center-Rechner einsetzen. Bereits im Jahr 2007 hatte ich einen Eigenbau hierzu vorgestellt.

Neben einigen Media-Center-Applikationen, die auf Windows, Linux oder Mac aufsetzen, hat sich am meisten das Windows Media-Center durchgesetzt, das aktuell in Windows 7 in den Versionen Home Premium, Professional, Ultimate und Enterprise dabei ist.

Allerdings hat nach wie vor das Media Center Probleme, sich in Deutschland wirklich durchzusetzen.

Der User „Lord_Maul“ hat das ganze im Forum MCE-Community sehr treffend erklärt:
Weiterlesen…


GTD: Einfaches Speichern von Outlook-Emails auf der Festplatte

20. Januar 2009 von Michael | Anwendungen

Wer mit Microsoft Outlook arbeitet, hat sich vielleicht schon einmal damit auseinandergesetzt, wie man einzelne bzw. mehrere markierte E-Mails auf der Festplatte bzw. auf einem Netzwerklaufwerk möglichst einfach und schnell ablegen kann.
Outlook-Emails ablegen

Mit „Script zum Speichern von Outlook-Emails auf der Festplatte“ habe ich nun einen Artikel veröffentlicht, in dem das Thema behandelt wird. Dazu ist es allerdings notwendig, ein VBA-Script zu übernehmen, was ich dort Schritt für Schritt erkläre.

Auf mögliche Einsatzmöglichkeiten in der Praxis werde ich in einem der nächsten Artikel eingehen.


Netter Zug von Microsoft an Mozilla

27. Oktober 2006 von Michael | Anwendungen

Am Tag der Veröffentlichung von Firefox 2 hat das Mozilla-Entwicklerteam Post von Microsoft bekommen und eine Glückwunsch-Torte erhalten:
Microsoft Firefox Torte

(via Webmaster Blog)


Internet Explorer 7 zum Download

19. Oktober 2006 von Michael | Anwendungen

Internet Explorer 7Wie nun überall zu hören ist, gibt es mittlerweile die fertige Version des Internet Explorer 7 zum offiziellen Download.
Derzeit gibt es nur die englische Version, die deutschsprachige Version soll in ein paar Tagen folgen. Die Automatische Windows-Updates sollen im November dafür sorgen, dass der IE7 automatisch verteilt wird (mit einem MS-Tool kann man das übrigens verhindern).

Spätestens jetzt sollte man mal testen, ob die eigene Webseite IE7-tauglich ist. Manuela listet hilfreiche Links für IE7-Webdesigner.

Ach ja, eine IE7-Sicherheitslücke wurde auch bereits bekannt, die noch dazu für den IE 6 bereits seit April 2006 (!) bekannt ist.


Erkenntnis zu Vista

19. Oktober 2006 von Michael | Anwendungen

WindowsIn der aktuellen c’t ist ein interessanter Praxisbericht zum Release Candidate 1 von Windows Vista.

Wichtige Erkenntnis:

Ganz ohne Theme, im Windows-Classic-Look und mit doppelt so viel Speicher wie unter XP läuft der auf Vista migrierte Arbeits-PC nur fast so schnell wie zuvor unter XP mit Visual Styles und diversem Firlefanz.

Dies klingt nicht gerade motivierend für den Umstieg.

Was ich schon immer interessant fand, und was damals schon verkündet wurde als Vista noch Longhorn hieß, ist die Möglichkeit, den Schriftgrad lückenlos einzustellen, dies funktioniert nämlich unter XP nicht wirklich gut aber ist u.a. bei Notebooks mit sehr feiner Auflösung interessant bzw. notwendig, weil ansonsten z.B. bei einem 17″ Bildschirm mit 1600er Auflösung oder größer kein ergonomisches Arbeiten möglich ist. Aber auch das scheint mit dem RC1 nicht sauber zu funktionieren:

Bei 144 dpi zerbröckeln einige Icons zu hässlichen Pixelhaufen – darunter auch die Vor- und Zurück-Knöpfe von Explorer und Systemsteuerung. Einige Dialoge zeigen ihre Schrift trotz Umstellung weiterhin mit der Vista-Standardauflösung an (96 dpi, darunter ausgerechnet die erweiterten Anzeigeeinstellungen).

Wenn das schon in den Systemeinstellungen nicht durchgängig funktioniert, ist wohl nicht zu erwarten, dass dies sauber in externen Anwendungen funktionieren wird.


Microsofts DRM-Schutz geknackt

27. August 2006 von Michael | Anwendungen

CDMittlerweile wurde das angeblich sehr sichere DRM-System von Microsoft geknackt.

Die Software FairUse4WM ist vor wenigen Tagen im Internet aufgetaucht und beseitigt den Kopierschutz (Windows Media DRM 10 und 11) von gekauften Musikdateien. Aktuell ist die Software wohl nur über einschlägige Tauschbörsen verfügbar.

Details können unter FairUse4WM strips Windows Media DRM! und An Open Letter to Microsoft – Why you shouldn’t kill FairUse4WM nachgelesen werden.

(via Georg Holzer)


Microsoft hat Sysinternals übernommen

18. Juli 2006 von Michael | Anwendungen

SysinternalsViele werden Sysinternals kennen: die Softwareschmiede bietet seit Jahren unschätzbare Freeware-Tools für Windows an. So zeichnet z.B. Filemon alle Dateisystemzugriffe per Knopfdruck auf, RegMon zeigt alle Registry-Zugriffe zur Laufzeit an und der ProcessExplorer bietet sehr viel mehr Analysemöglichkeiten als der Windows-eigene Task-Manager.

Wie Heise berichtet, hat Microsoft nun Sysinternals übernommen, nachzulesen auch im Sysinternals-Blog. Die vielen nützlichen Tools sollen wohl bis auf weiteres zum kostenlosen Download bereitstehen. Wer diese noch nicht kennt, sollte sich diese spätestens jetzt ansehen.


Vergleich von virtuellen Desktop-Managern für Windows

4. Juli 2006 von Michael | Anwendungen

Frank Bültge vergleicht unter Virtuelle Desktop Manager im Vergleich mehrere Programme, die unter Microsoft Windows mehrere virtuelle Desktops ermöglichen. Ein Feature, welches z.B. unter Linux völlig üblich ist, aber auf Microsoft-Windows-Betriebssystemen nicht wirklich genutzt wird, da es das Betriebssystem selbst nicht ermöglicht.


Mal wieder Windows-Tuning

29. Juni 2006 von Michael | Anwendungen

TuningNetzwelt bietet ein Tutorial, um unter Windows XP XP-Antispy richtig einzurichten, das ganze über 6 Seiten.

Am Anfang von Windows XP galt XP-Antispy noch als Geheimtip: Microsoft würde ja so viel nach Hause senden, und man darf bloß nicht ins Internet gehen, bevor nicht XP Antispy ausgeführt wurde.

XP-Antispy hat sich jedoch von einem Tool, das wenige Dinge wie etwa das Ausschalten der Fehlerbericht-Erstattung (also Meldung von Fehlern an Microsoft, wenn ein Programm abstürzt) zu einem Tuning-Tool hinentwickelt, welche es wie Sand am Meer gibt und sich nach wie vor an großer Beliebtheit erfreuen.

Performance-Gewinn?

Fakt ist, dass diese ganzen Tuning-Maßnahmen nicht wirklich einen Performance-Gewinn bringen. Teilweise sogar das Gegenteil. Z.B. wird oft empfohlen, die Auslagerungsdatei beim Herunterfahren löschen zu lassen. Dies nimmt allerdings einige Sekunden Zeit in Anspruch, da diese nicht gelöscht werden kann, sondern nur überschrieben.

Tatsächlich können auf modernen und wenigen Jahre alten Rechnern keine merklichen Geschwindigkeitsvorteile durch Registry-Anpassungen etc. rausgeholt werden. Lediglich an der Optik kann man ansetzen (z.B. Menüpunkte im Startmenü ohne Verzögerung aufklappen lassen). Aber Dinge wie Größe der Auslagerungsdatei regelt Windows in den allermeisten Fällen bereits von sich aus automatisch und gut. Auch das Booten wird vom Betriebssystem ständig optimiert.

Kein Verbesserungspotential

Bis auf benutzerspezifische Einstellungen gibt es also gar kein Verbesserungspotential, auch wenn das Computerbild und Co. anders sehen. Lediglich bei den Tasks gäbe es theoretisch Potential, aber hier bestehen Wechselbeziehungen, so dass der Aufwand des Ermittelns dieser Beziehungen in keinem Verhältnis zum tatsächlichen Performancevorteil stehen, zumal nach Deaktivierung von Tasks die Probleme auch erst nach Monaten auftauchen können, nämlich wenn der vor Monaten deaktivierte Task nun benötigt wird, man aber gar nicht mehr weiss, was man alles deaktiviert hat: seltsame, nichtssagende Fehlermeldungen können die Folge sein.

Fazit

Unter Windows XP rentiert sich also keine Tuning-Maßnahme, das Betriebssystem ist besser als vielmals davon gesprochen wird. Es laufen eine Reihe ständiger Optimierungen, hier selbst Hand anzulegen ist meistens sinnlos und bringt keine Verbesserung. Die Zeit kann also nach einer Neuinstallation besser genutzt werden.
Tools wie XP-Antispy sollten daher auch mit Vorsicht benutzt werden, nur die wenigsten Einstellungen sind wohl tatsächlich notwendig und sinnvoll.


Microsoft Visio Online: Gliffy

28. Juni 2006 von Michael | Webservice

Wie bereits einige berichteten, gibt es mittlerweile einen weiteren Webdienst, der versucht, ein Office-Tool abzulösen: Gliffy.

Gliffy hat zum Ziel, Microsoft Visio online abzubilden, die Anmeldung ist kostenlos, und die Startseite enthält natürlich den obligatorischen Beta-Hinweis:
Gliffy

Beruflich nutze ich MS Visio seit Jahren mehrmals wöchentlich zur Erstellung von Flussdiagrammen. Gliffy könnte ich dabei allerdings nicht verwenden, denn es fehlen selbst einfachste Dinge wie Hilfslinien, Gruppierung, Einrasten der Objekte, Verbindungspunkte setzen, eigene Shapes, etc.
Derzeit also wohl nicht mehr als ein nettgemeinter Versuch der Online-Abbildung von Visio.

Auch für den privaten, sinnvollen Einsatz kann ich mir derzeit nicht vorstellen, dass jemand damit glücklich wird. Zu umständlich bzw. nicht wirklich möglich erscheint z.B. die maßstabsgetreue Raumplanung, und Flussdiagramme braucht man privat wohl eher selten.
Außerdem fehlen z.B. UML-Shapes für den modernen, objektorientierten Hobbyprogrammierer.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 4 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2017 Software Guide | ISSN 1864-9599