Software Guide

Die besten Tipps, Anleitungen und Downloads

Ihre Werbung auf Software Guide

Sie möchten in dieser Box oder an anderer Stelle dieser Webseiten eine Werbung schalten? Sehen Sie sich dazu am besten einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten an.


Blog-Beiträge getaggt mit «werbung»

Börse zur Vermittlung von Werbekunden auf Blogs?

2. November 2007 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

BörseUm mit einer Webseite etwas Geld zu verdienen, gibt es verschiedenste Möglichkeiten. Vor allem im Blog-Umfeld ist wohl Google Adsense, die Vermietung von Textlinks und das Schreiben von bezahlten Beiträgen am häufigsten anzutreffen.

Bei den meisten Werbeformen stellt sich die Frage, wie man denn zu Kunden kommt. Ein guter Blogger ist nicht automatisch auch gut im Vertrieb und es stellt sich generell die Frage, wie man es als Webseitenbetreiber anstellen soll, um an Interessenten für eine Bannerschaltung oder ähnliches zu kommen.

Es gibt allerdings Börsen im Web, die zwischen Anbieter und Kunden vermitteln. Im Bereich Textlinks sind dies Teliad.de, Linklift.de (LL) und Text-Link-Ads.com (TLA). Teliad schlägt dabei 20% als Vermittlungsgebühr drauf, Linklift nimmt 30% von den Einnahmen und TLA sogar freche 50%. Zudem nehmen die Anbieter Zinsen ein, da die Kunden jeweils im Voraus bezahlen, aber die Auszahlung jeweils am Monatsende erfolgt.

Weiterlesen…


Wie man wieder in das Adsense-Programm aufgenommen wird

9. Mai 2007 von Michael | Webservice

Google AdsenseImmer wieder mal hört man von Webseitenbetreibern, dass sie plötzlich mit einer Webseite aus dem Google-Adsense-Programm rausgeflogen sind. Es zeigte sich dabei in der Vergangenheit, dass man wohl nach dem Rausschmiss nicht mehr wirklich wieder in das Programm aufgenommen wird: einmal draußen immer draußen.

Julian vom Eint-Blog beschreibt nun im Artikel Wie man Adsense nach einem Kick wieder für sich gewinnt, wie seine Webseite nach einem Rausschmiss wieder in das Programm aufgenommen wurde.
Edit: Lange hat es nicht gehalten, er ist mittlerweile wieder draußen.

Man sollte es natürlich erst gar nicht provozieren, siehe dazu etwa den Artikel Verbotene Bilder neben Adsense-Anzeigen.


Text Link Ads verliert Seriösität

22. September 2006 von Michael | Webservice

Text Link AdsVor ein paar Tagen berichtete ich vom Affiliate-Programm Text Link Ads.

Vor ein paar Stunden kam folgende Email von Text Link Ads (TLA) rein:

We have made an imporant update to our TLA publisher code. You will need to log in to the URL below and upgrade your code: http://www.text-link-ads.com/my_account.php
Once you are logged in, choose „Install ad code“ from the publisher section of the menu.
(…)
Click on „get ad code“ to the right of each of these sites. Walk through our ad wizard and replace your current code with the new code that is generated.
Note: This will not become common practice. Periodic code updates are not in the works, but this is something that we do need you to do this time.

D.h. TLA hat den Code zur Einbindung aktualisiert.

Ich habe mir nun das aktualisierte WordPress-Plugin (Version 2.0) kurz angesehen:
Es werden bei der Aktivierung des Plugins gleich 2 MySQL-Tabellen angelegt, und diese u.a. beim Erstellen neuer Beiträge gefüllt.
text Link Ads

In der Version 1.0 war nichts dergleichen vorgesehen, wozu auch? Es handelt sich hier um Text Links, nicht um eine Weblog-Erweiterung, die die MySQL-Datenbank mit irgendwelchen Daten füttern soll.

TLA hat weder in der Ankündigungs-Email noch beim Download auf diese Sache hingewiesen, damit verliert für mich Text Link Ads stark an Glaubwürdigkeit. Ein seriöses Unternehmen würde bzw. müsste m.E. genau darauf hinweisen, was im Hintergrund passiert, wenn das Plugin installiert wird.
Fast jeder Plugin-Autor hält sich daran, aber TLA hat das scheinbar nicht nötig. Ich ziehe daher in Erwägung, dass TLA bei Software Guide bald wieder rausfliegt, dieses neue Plugin wird jedenfalls nicht installiert.


BMW gratuliert Audi, Audi dann BMW, und Subaru dann beiden

20. September 2006 von Michael | Entspannung

Super gemacht, siehe bei Marketing Alternatif:
Automotive Werbung

(via Basic Thinking)


Text Link Ads: Mit Links Geld verdienen

15. September 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Über die Fa. Text Link Ads bekommt man Geld, indem man Weblinks auf der eigenen Webseite anzeigt. Man kann dabei max. 10 Links anzeigen lassen, wobei je nach Position der Links unterschiedlich viel Geld verdient werden kann.

Es handelt sich dabei ausschließlich um Textlinks ohne JS-Formatierung, Bilder, o.ä., auf die Einbindung gehe ich weiter unten ein.

Mit Hilfe des Text-Link-Add-Calculator kann man die Einnahmen anhand Anzahl Links und Platzierung berechnen.
text Link Ads

Wie läuft das ganze ab?

Weiterlesen…


Neue Spots: Hello, I’m a Mac. And I’m a PC.

28. August 2006 von Michael | Entspannung

Apple hat 3 neue Werbespots von Hello, I’m a Mac. And I’m a PC. herausgebracht. Erneut Klasse gemacht und wirklich sehenswert.
Mac and PC

(via vowe und Robert)


Blogger werben für Blogs

14. August 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

BroadwaySowohl Basic Thinking als auch Dr. Web hatten eine Aktion gestartet, um auf Blogs in der Sidebar mit Screenshot zu verlinken.
Nun hat Horst über einen Kommentar auf eine Aktion in seinem Blog aufmerksam gemacht: Die Blog-Perle der Woche.
Wer also bei Robert oder Dr. Web nicht dran kam oder zusätzlichen Push möchte, kann bei Horst vorbeischauen.

Interessanterweise hatte Horst in meinem Beitrag Linktausch-Anfragen an Blogbetreiber auf die Aktion hingewiesen, obwohl sich das ganze jedoch vom klassischen Linktausch abgrenzt, denn bei Linktausch werden meist blind Links gesetzt ohne Interesse an der jeweils anderen Seite — und das kann weder mit einer klassischen Blogroll oder zeitlich begrenzter Werbeaktionen wie dieser verglichen werden.


Coke Zero für die Gewichtszunahme

11. August 2006 von Michael | Entspannung

Coke ZeroSeit Ende Juli gibt es die neue Coca-Cola-Sorte Coke Zero, die zuckerfrei ist und speziell auf 20- bis 29-jährigen Männer abgestimmt sein soll, also ganz im Gegensatz zu Coca Cola Light, die mehr das Frauen-Image hat.

Über den Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, mir schmeckte Coke Light noch nie, Coke Zero reizt mich nicht wirklich und habe ich daher noch nicht mal probiert.

Aber viel interessanter: Warum trinkt man überhaupt diese Süßstoff-Produkte? Wohl deshalb, um Kalorien einzusparen und kein Gewicht zuzulegen, enthält doch ein halber Liter Coca Cola 18 Stück Würfelzucker.

Die Kalorien selbst mögen ja dank Süßstoffe praktisch gegen 0 gehen, aber es gibt da ein anderes, gewichtiges Nachteil:

Letztendlich regt der Konsum von Süssem immer die Ausschüttung von Insulin an. Damit bereitet sich der Körper auf den Abbau der kommenden Zuckerflut vor. Folgt nun kein Zucker (sondern Süssstoff), schwimmt das Insulin vergeblich im Blut, verarbeitet einen Teil des vorhandenen Blutzuckers und bewirkt, dass der Blutzuckerspiegel sinkt. In der Folge wird Hunger oder sogar Heisshunger signalisiert. Von der Dringlichkeit her am liebsten etwas Süsses, denn dadurch gelangt am schnellsten wieder Zucker ins Blut. Der Kreis beginnt von neuem. Die Mast – ob beim Tier oder beim Menschen – ist in vollem Gange.

Na wunderbar. Lt. Wikipedia ließ sich zwar das Herbeirufen eines Hungergefühls aufgrund Süßstoffkonsum noch nicht zweifelsfrei bestätigen, Fakt ist aber, dass Süßstoffe in der Landwirtschaft als Mastmittel verwendet werden.
Ich wünsche also allen Coke-Zero-Konsumenten einen guten Appetit ;-)


Plakatwand und Werbung bei Dr. Web

29. Juli 2006 von Michael | Webmaster/CMS/Blog

Das Dr. Web Weblog hat vor ein paar Tagen mit Kostenlose Werbung für Weblogs eine schöne Aktion für Blogger gestartet. Sven hat alle eingereichten Mini-Plakate in eine Plakatwand aufgenommen. Daraus werden ausgewählte Plakate als Werbung angezeigt. Es freut mich sehr, dass heute Software Guide dran ist:
Dr. Web Screenshot
Es ist toll, dass es gut besuchte Blogs wie eben das von Dr. Web gibt, die solche Aktionen machen. Eine ähnliche Aktion gab es von Basic Thinking mit Dein täglich Blog, die noch bis Ende Juli läuft. Auch dort war Software Guide für 1 Tag vertreten und bescherte der Seite zusätzliche Besucher.

Die Anzahl der täglichen Besucher ist durch die Aktion bei Basic Thinking übrigens angestiegen, wieviele tatsächlich über die Aktion zu Stammlesern wurden, lässt sich allerdings natürlich nicht auswerten.


Werbung im Adobe Reader per Option abschalten

24. März 2006 von Michael | Anwendungen

Um PDF-Dateien anzuzeigen, ist sicherlich der Adobe Reader erste Wahl. Allerdings wird in der Version 7 immer oben rechts Werbung angezeigt. Um dies zu unterbinden, wird unter Windows meist empfohlen, die Registry entsprechend zu bearbeiten, aber es geht auch einfacher:

  • Menü: Bearbeiten / Grundeinstellungen… (Strg-k)
  • Auf der linken Seite ‚Programmstart‘ auswählen
  • Ganz unten ‚Meldungen einblenden und automatisch aktualisieren‘ deaktivieren

That’s it.

Blog-Kategorien

Volltextsuche

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Neueste Trackbacks/Pingbacks

Andere Projekte

Blogparade

dient als zentrale Anlaufstelle für Blog-Paraden bzw. Blog-Karnevals und andere von BloggerInnen veranstaltete Aktionen.

Mediadaten

Feed-Statistik:
Feedburner

Software Guide gibt es seit Dezember 2005 und es werden durchschnittlich 3 Blog- Beiträge/Monat veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte sind in der Tagcloud ersichtlich. Mehr Infos...

Links

 

Nach oben

Wordpress

© 2005-2018 Software Guide | ISSN 1864-9599